Skip to main content

Knusprige Polenta Pommes

Knusprige Polenta Pommes

Knusprige Polenta Pommes sind schnell gemacht und schmecken garantiert Groß und Klein! Polenta in seiner leckersten Form 🙂

Knusprige Polenta Pommes – kross & lecker

Knusprige Polenta Pommes können entweder in der Pfanne gebraten oder im Backofen gebacken werden. In der Pfanne werden sie durch die Zugabe von mehr Fett etwas knuspriger. Aber auch aus dem Backofen schmecken sie herrlich!

Knusprige Polenta Pommes schmecken mit Ketchup aber auch mit einem beliebigen Dip eurer Wahl. Bei mir gab es sie mit dem leckeren Ketchup von Byodo, welches keinen Kristallzucker enthält. Egal wie, lecker sind sie allemal!

Knusprige Polenta Pommes Knusprige Polenta Pommes

Kross. Lecker. Würzig. So schmecken knusprige Polenta Pommes aus der Pfanne!

Knusprige Polenta Pommes

Rezept

5 von 1 Bewertung
Drucken

Knusprige Polenta Pommes

Gericht glutenfrei, nussfrei, sojafrei
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 1 Portion
Autor Deniz Kilic

Das brauchst Du

  • 150 ml pflanzliche Milch nach Wahl z.B. Mandelmilch
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 125 g Maisgrieß
  • Kokosöl oder Olivenöl zum Braten/Backen

Zubereitung

  1. Milch, Wasser, Gemüsebrühpulver, Salz und Gewürze in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  2. Topf vom Herd nehmen und Maisgrieß unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Circa eine Minute kräftig rühren bis die Masse andickt.
  3. Polenta auf ein Backpapier geben und 5 Minuten auskühlen lassen.
  4. Nun die Masse flach drücken (circa 0,5 cm) und im Kühlschrank für 20 Minuten auskühlen lassen.
  5. Anschließend die Polenta in Streifen schneiden. Je länger sie sind, desto eher können sie brechen. Deshalb sollten die einzelnen Pommes nicht zu lang sein. Meine waren circa 7 cm lang.
  6. Zubereitung in der Pfanne: Etwas Öl heiß werden lassen und die Pommes vorsichtig in das heiße Fett geben. Von beiden Seiten knusprig braten und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  7. Zubereitung im Backofen: Backpapier auf das Backblech legen und mit etwas Öl einreiben. Polenta Pommes darauf verteilen und ebenfalls Öl darauf streichen. Bei 200 Grad solange backen, bis sie goldbraun sind (circa 40 Minuten).
  8. Knusprige Polenta Pommes mit Ketchup oder einem Dip nach Wahl servieren.

 

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Lena Montag, 31. August 2015 um 14:30

Das hört sich echt richtig lecker an! Polenta-Pommes will ich schon so lange mal probieren, das wird echt mal Zeit. Danke für das Rezept 😉

Liebe Grüße
Lena | http://www.healthylena.de

Antworten

Deniz Kilic Montag, 31. August 2015 um 14:55

Sehr gerne Lena! ich wünsche dir viel Spaß mit diesem Rezept, lass es dir schmecken 🙂

Liebe Grüße
Deniz

Antworten

Gefundenes am Montag – Sport – Alltagsunikate Montag, 28. März 2016 um 8:15

[…] Polenta-Pommes: Hier wird ein bisschen Vorarbeit benötigt. Erst muss das  Maisgries mit Wasser, Milch und Brühe eingedickt werden. Masse in Pommesform formen und ab in den Backofen oder in die Pfanne. Es enstehen knusprig, goldige Pommes. […]

Antworten

Mirja Sonntag, 7. August 2016 um 12:49

Liebe Deniz,

zum Mittagessen gab es heute deine Polentapommes. Es war eine schöne Alternative zu meinem Polentaschnitten, wie ich in der Regel sonst Maisgrieß zubereite.
Die Pommes schmecken schön würzig und waren wirklich sehr knusprig. :DD Das nächste Mal füge ich vielleicht etwas mehr Wasser hinzu und lasse sie etwas kürzer im Ofen. Hatte sie zwar auch nur 30 min. drin, aber das war auch schon zu lange.
Welchen Maisgrieß hast du für dieses Rezept verwendet? Die feine Minutenpolenta oder den ganz normalen Maisgrieß?
Ich hatte beide zu gleichen Anteilen gemischt. Vielleicht gelingen sie mir besser, wenn ich den richtigen Grieß verwende…
Dazu gab es übrigends Gemüsesülze mit Tzaziki- Dip und selbstgemachtem Seitan”steak” 😉 Ab und zu gelüstet es mich auch Vollblutveganerin nach “Fleisch”ersatz, den ich dann aber selbst herstelle ;))

Ich wünsche dir ein wundervoll warmen und sonnigen Sonntag,
Mirja :*

Antworten

Deniz Kilic Sonntag, 7. August 2016 um 14:41

Liebe Mirja,
vielen Dank, dass du die Pommes ausprobiert hast :-))) Ich habe ganz normales Maisgrieß verwendet! Ich glaube das ist normal, dass sie beim ersten mal “zu kross” werden – jeder Backofen ist ja auch unterschiedlich :-))) Mein alter Backofen war nicht wirklich “ein Knaller” haha 😀 Das nächste Mal werden sie dann hoffentlich perfekt :-*
Tzaziki und Steak klingen extrem lecker, lass es dir schmecken!!! 😍
Für mich geht es jetzt nach Köln :-)))
Ich wünsche dir ebenso einen wundervollen sonnigen Sonntag!! ❤️
Liebste Grüße
Deniz :-*

Antworten

Mirja Sonntag, 7. August 2016 um 15:41

Da ich nun weiß, auf was ich achten bzw. ändern muss, werde ich bei Gelegenheit die Pommes nochmal machen und dann werden sie sicher perfekt ;))
Eigentlich ist mein Ofen alt und nicht der Hit, deswegen habe ich auch nichts an deinen Angaben geändert. 😀 Na, die Erfahrung macht einen schlauer, nicht wahr?!
Ich wünsch dir eine gute Fahrt nach Köln und einen schönen Aufenthalt! <3

Ciao, ciao :*

Antworten

Deniz Kilic Dienstag, 9. August 2016 um 15:35

Ich glaube auch, dass sie das nächste Mal dann perfekt werden :-))) Falls es etwas fettiger sein darf probiere sie ruhig in der Pfanne aus, sehr sehr geil 😀
Herzlichen Dank! Es geht auch schon wieder nach Hause nach Augsburg ☺️
Liebe Grüße
Deniz

Antworten

Wiki Mittwoch, 9. November 2016 um 21:07

Ich habe die Polenta Pommes gestern ausprobiert und sie waren sooo unglaublich lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept. Dein Blog gefällt mir total gut, werde bestimmt noch viel nachkochen!

Antworten

Deniz Kilic Donnerstag, 10. November 2016 um 14:58

Hallo Wiki 🙂 Danke, dass du die Polenta Pommes ausprobierr und kommentiert hast ❤️ Und herzlichen Dank für das Kompliment, ich freue mich sooo sehr, dass dir mein Blog gefällt ☺️

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *