Skip to main content

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl: ein super einfaches Rezept, wofür ihr nicht viele Zutaten braucht und welches im Nu zubereitet ist. Am besten gleich nachkochen… 😉

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl – super lecker & einfach

Ihr habt Hunger, aber keine Lust ewig in der Küche zu stehen? Dann solltet ihr unbedingt dieses Rezept für veganes Omelette mit Kichererbsenmehl ausprobieren!

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl

Einfache Zutaten, unkompliziert aber trotzdem lecker: so sieht für mich ein gelungenes Gericht aus. Das Rezept für veganes Omelette erfüllt jedenfalls all diese Kriterien. Was ihr hierfür braucht? Unter Anderem Kichererbsenmehl, Kichererbsenwasser (genau, die Flüssigkeit, die man normalerweise aus der Dose wegkippt) oder alternativ Pflanzendrink wie Hafermilch, ein wenig Apfelessig und eine Füllung sowie Dressing nach Wahl.

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl

Kichererbsenmehl könnt ihr beispielsweise in gut sortierten (Bio) Supermärkten oder besonders günstig in asiatischen und indischen Läden kaufen. Selbstverständlich könnt ihr das Kichererbsenmehl auch online bestellen – für alle, die gerne im Netz shoppen 😉

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl

Die Verwendung von Kichererbsenwasser als Eischneeersatz ist den meisten sicher ein Begriff, zumindest den eingefleischten Veganern 😉  Durch den Kichererbsenschnee bzw. das aufgeschlagene Kichererbsenwasser werden die veganen Omelettes etwas feiner von der Konsistenz. Selbstverständlich könnt ihr stattdessen auch eine Flüssigkeit eurer Wahl wie Hafermilch verwenden. Soviel hinzufügen, bis ihr einen etwas dickflüssigeren Teig erhaltet – ähnlich wie beim Pfannkuchen.

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl ist im Grunde kinderleicht zuzubereiten. Dennoch braucht ihr ein bisschen Feingefühl bei der Zubereitung. Denn die veganen Omelettes müssen bei geringer Hitze ausreichend gebraten werden, bevor sie auf den Teller kommen. Nicht zu heiß, da sie sonst zu dunkel werden und nicht zu kurz, da das Omelette sonst auseinander fällt. Ihr bekommt das aber garantiert hin, da bin ich mir sicher! 🙂

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl

Bei der Füllung könnt und dürft ihr ruhig kreativ sein. Bei mir gab es würzig gebratene Champignons, Avocado und Feldsalat. Als Topping kam ein einfaches Dressing (ein Mix aus einem scharfen Brotaufstrich plus etwas Pflanzendrink und Chiliflocken), noch mehr Avocado, schwarze Sesamsamen sowie frischer Basilikum in Einsatz. Sehr lecker!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Kochen und Schlemmen. Ich freue mich schon sehr auf euer Feedback. Sehr gut zum Omelette passt übrigens der cremige Kokosshake mit Himbeeren. Guten Appetit!

Eure Deniz

Rezept

5 von 2 Bewertungen
Drucken

Veganes Omelette mit Kichererbsenmehl

Gericht fettarm (optional), glutenfrei, sojafrei
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 1 Omelette
Autor Healthy On Green

Das brauchst Du

  • 75 g Kichererbsenmehl
  • 1/3 TL Natron
  • 3/4 TL Kala Namak Salz alternativ auch "normales" Salz*
  • 3 TL Olivenöl oder ein anderes Öl eurer Wahl
  • 1 TL Apfelessig oder etwas Zitronensaft
  • 75 ml Pflanzendrink z.B. Haferdrink

Kichererbsenschnee:

  • 70 ml gekühltes Kichererbsenwasser*
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl oder ein anderes Bindemittel eurer Wahl

Füllung:

  • 2 TL Kokosöl alternativ auch ein anderes Öl eurer Wahl
  • 150 g Champignons geputzt und in Streifen geschnitten
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz Pfeffer und Chili nach Geschmack
  • Ein Stück Avocado in dünne Scheiben geschnitten
  • Feldsalat

Topping:

  • Avocado in kleine Würfel geschnitten
  • Feldsalat
  • Schwarze Sesamsamen
  • Frischer Basilikum
  • Dressing nach Wahl z.B. 1 bis 2 EL Brotaufstrich nach Wahl, etwas Pflanzendrink und Chiliflocken

Außerdem braucht ihr:

  • Etwas Öl zum Anbraten
  • Spatel zum Verstreichen z.B. aus Silikon

Zubereitung

  1. Für das vegane Omelette Kichererbsenmehl, Natron, Kala Namak Salz, Olivenöl, Apfelessig, Gewürze (1/2 TL Kurkuma, 1/2 TL Paprikapulver, Pfeffer und Chili) in eine Schüssel geben und verrühren.
  2. Für den Kichererbsenschnee in ein sauberes Gefäß das Kichererbsenwasser geben und mit einem elektrischen Handmixer eine Minute lang oder bis sich ein Schaum gebildet hat aufschlagen. Das Johannisbrotkernmehl dazugeben und einige Minuten lang weiterschlagen, bis eine Art fluffiger Eischnee entsteht (gerne noch würziger abschmecken wenn ihr mögt). Das Kichererbsenschnee zu den restlichen Zutaten unterheben, nicht verrühren. Die Masse sollte noch schaumig bleibe.
  3. In einer gut beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen. Den Teig in die Pfanne geben und sofort mit einem Spatel gleichmäßig verstreichen. Das Kichererbsen Omelette circa 10 Minuten lang bei geringer Hitze anbraten. Dabei in regelmäßigen Abständen den Teig an der Oberfläche vorsichtig (!) mit dem Spatel hin und her gleichmäßig verstreichen. In der Zwischenzeit für die Füllung die Champignons in Kokosöl und Gewürzen (1/2 TL Kurkuma, 1/2 TL Paprikapulver, Pfeffer und Chili) einige Minuten lang anbraten und beiseite stellen.
  4. Das vegane Kichererbsen Omelette ist fertig, wenn es goldbraun gebraten, nicht mehr zu weich und die Oberfläche nicht mehr feucht ist. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Omelette noch 1 bis 2 Minuten in der Pfanne stehen lassen. Anschließend auf einen Teller geben, gebratene Champignons, Avocadoscheiben und Feldsalat verteilen und das Omelette vorsichtig zuklappen. Mit einem Dressing nach Wahl, Avocadowürfeln, schwarzen Sesamsamen und frischem Basilikum toppen und sofort servieren.

Hinweise und Tipps

Durch die Zugabe von Kala Namak Salz erhalten die veganen Omelettes durch den Schwefelgehalt den typischen Eigeschmack.

Nicht jedes Kichererbsenwasser lässt sich gut aufschlagen, hier geht probieren über studieren. Die meisten Marken / Sorten lassen sich jedoch gut aufschlagen. Es ist nicht notwendig, das Kichererbsenwasser zu kühlen, kann das Aufschlagen jedoch vereinfachen.

Statt Kichererbsenwasser könnt ihr auch ein Pflanzendrink wie Haferdrink verwenden. Dem Teig soviel Flüssigkeit hinzufügen, bis ihr eine dickflüssigere Masse, ähnlich einem Pfannkuchenteig, erhaltet.

 

Teile dieses Rezept mit deinen Freunden oder deiner Familie! 🙂

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Sabine Sonntag, 23. Juli 2017 um 16:08

Liebe Deniz,
ich hatte dir ja auf fb schon geschrieben, aber auch hier will ich meine leckere Erfahrung mit anderen teilen:
Das Rezept hatte ich ohne Kichererbsenwasser gemacht und stattdessen Wasser, Natron und 1 EL Apfelmark verwendet. Hat einwandfrei funktioniert und schmeckt einfach oberlecker!

Ich hatte eine Spinat-Tomaten-Füllung dazu gemacht und das hat genauso lecker geschmeckt, wie sich deine Füllung liest 🙂

Zudem hatte ich mal extra viele Pfannkuchen ausgebacken, die ich dann nach ein paar Tagen in einer sehr würzig-mediterranen Suppe als Einlage verwendet habe. War ebenfalls so so lecker – was auch mein Vierjähriger bestätigt hat!

Mit Marmelade kann man sie auch essen, ist aber etwas gewöhnungsbedürftig(wegen des Kala Namak) und eher etwas, wenn man gerade nichts anderes da hat 😉

Vielen Dank für deine tollen Anregungen, freue mich immer Neues von dir zu lesen! <3

Antworten

Deniz Kilic Sonntag, 23. Juli 2017 um 21:13

Liebe Sabine,

ein ganz großes Dankeschön, dass du mir nicht nur auf Facebook, sobdern auch hier auf meinem Blog einen so lieben Kommentar hinterlassen hast!! ❤

Ich LIEBE die Idee, sie in eine Suppe einzubauen. Das muss ich unbedingt ausprobieren. Stelle ich mir richtig lecker vor! Wenn es dein Kleiner gut findet, muss es gut sein ☺

Haha, süß stelle ich sie mir auch etwas gewöhnungsbedürftig vor – aber scheint irgendwie doch essbar zu sein, zur Not 😀

Danke nochmals von Herzen ❤

Antworten

Der Ghostwriter Sonntag, 30. Juli 2017 um 15:05

Liebe Deniz,
vielen Dank für deinen tollen Rezept! Du kannst aus ewas Einfaches etwas Besonderes machen! Viel Spaß beim Bloggen!
LG! Martina

Antworten

Evelyn Schmidt Donnerstag, 22. Februar 2018 um 23:40

Liebe Deniz, wo kann ich Kala Namak kaufen?
Und ist Erbsenprotein dasselbe wie Erbsenmehl? Das hätte ich.
Ich möchte so gern dein Omelette ausprobieren!!!
Danke für deine Antwort

Es grüsst herzlich
Evelyn

Antworten

Deniz Kilic Freitag, 23. Februar 2018 um 11:17

Liebe Evelyn,
Kala Namak kannst du in jedem gut sortierten Bio Supermarkt kaufen. Ich bin mir nicht sicher, aber ich habe es glaube ich auch mal in einem großen Edeka-Center gesehen! Ich bin mir relativ sicher, dass es auch der Real hat. Am besten in dem größten SUpermarkt in deiner Stadt mal suchen 🙂
Ich habe in diesem Rezept Kichererbsenmehl verwendet. Das ist etwas anderes als Erbsenprotein und auch Erbsenmehl. Alle drei sind verschiedene Produkte. Du brauchst wirklich Kichererbsenmehl hier. Das findest du ebenfalls wie das Kala Namak in großen Supermärkten, im Bio Laden oder auch im Asia Laden. Ich glaube, sogar das Kala Namak findest du im Asia Laden. Ich hoffe, du wirst fündig! 🙂
Ganz liebe Grüße zurück
Deniz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *