Skip to main content

Stangenbohnen nach türkischer Art

Stangenbohnen nach tuerkischer Art

Ich liebe die türkische Küche. Auch wenn recht viele Gerichte mit Fleisch und Käse zubereitet werden, so kann man viele davon auch super veganisieren. Auch gibt es viele Rezepte, die von Haus aus vegan sind, so wie grüne Stangebohnen nach türkischer Art oder auf türkisch “Yesil Fasülye”.

Es gibt verschiedene Rezepte, wie Stangebohnen zubereitet werden können. Auch diesmal habe ich meine eigene Version erstellt, mit weniger Fett und mehr Gewürzen.

Stangenbohnen nach türkischer Art

Für dieses Gericht kamen Kurkuma und getrocknete Minze in Einsatz, was klassischerweise nicht verwendet wird. Kurkuma ist sehr gesund und gibt diesem Gericht eine tolle Farbe und Geschmack. Die Minze rundet die würzigen Stangebohnen schön ab. Ich verwende gerne die Bio Nanaminze von dragonspice, die ihr sowohl zum Kochen als auch zur Zubereitung von Tees benutzen könnt.

Rezept Stangenbohnen nach türkischer Art

Zutaten für 1 bis 2 Personen:

– 1 Zwiebel, in Streifen geschnitten
– 200 g Tomaten, in mittelgroße Stücke geschnitten
– 500 g Stangenbohnen
– 1 EL Gemüsebrühe
– 1 TL Kurkuma
– Chili nach Geschmack
– 1 TL getrocknete Minze
– 2 EL Tomatenmark
– 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

In einem mittelgroßen Topf 200 ml Wasser zum Kochen bringen. Anschließend die Zwiebeln und die Tomaten hinzugeben. Stangenbohnen waschen und jeweils den Stunk von beiden Enden wegschneiden. Nun diese in circa zeigefingerlange Stücke schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Das Ganze einmal aufkochen lassen, den Herd auf die niedrigste Stufe drehen und für circa 20 bis 30 Minuten köcheln lassen, bis die Stangenbohnen al dente sind. Nun 100 ml Wasser und die restlichen Zutaten dazugeben, vorsichtig umrühren und fertig garen (lieber nicht zu oft umrühren, damit die Bohnen ganz bleiben). Je nach Frische und Qualität, kann das auch bis zu einer Stunde dauern. Sie sind dann fertig, wenn sie beim Verzehr nicht mehr “quitschen”. Gegebenenfalls mit Salz nachwürzen.

Kann warm, aber auch kalt verzehrt werden. Wer mag, kann auch noch gewürfelte Kartoffeln dazugeben und in den letzten 20 Minuten mitgaren.

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Nadine Dienstag, 5. September 2017 um 18:31

Wo bekomme ich denn die breiten Stangenbohnen her? Liebe Grüße Nadine

Antworten

Deniz Kilic Dienstag, 5. September 2017 um 18:32

Hallo Nadine, ich habe sie aus dem türkischen Supermarkt! LG Deniz

Antworten

Nadine Dienstag, 5. September 2017 um 20:40

Danke für die schnelle Antwort. Bin ganz begeistert von deinen Rezepten, würde am liebsten gleich alle aufeinmal ausprobieren.

Antworten

Deniz Kilic Dienstag, 5. September 2017 um 20:58

Sehr gerne und Dankeschön <3 Ich bin gespannt, welches Rezept oder Rezepte du ausprobieren wirst 🙂 Falls du weitere Fragen hast, melde dich gerne bei mir :)))

Antworten

Mim Mittwoch, 18. April 2018 um 18:48

Hallo und Moin,

danke für dies tolle, einfache und raffinierte Rezept! Ich habe diese Bohnen gestern gekocht. Da ich kein Tomatenmark hatte habe ich schafes Paprikamark genommen und Chilli direkt weggelassen. Es hat dem wohl nicht geschadet denn die Bohnen sind sehr gut angekommen und werden bestimmt wieder gemacht.
(Den kleinen Rest esse ich gleich kalt!)

Danke dafür!

Herzliche Grüße aus dem Norden,

Mim

Antworten

Deniz Kilic Donnerstag, 19. April 2018 um 12:20

Hallo Mim,
freu mich, dass es dir (euch) geschmeckt hat! Mir schmeckt es persönlich kalt sogar noch besser – am liebsten mit etwas (Soja)Joghurt…mmh 🙂
Vielen Dank für dein Feedback und ganz liebe Grüße zurück aus München!
Deniz

Antworten

Birte Freitag, 8. Juni 2018 um 12:24

Ich hatte gestern Stangenbohnen in meiner Biokiste und wusste nicht so recht etwas damit anzufangen. Jetzt habe ich Dein Rezept ausprobiert und freue mich schon auf die nächste Gelegenheit, es wieder zu kochen! Danke für dieses einfache und leckere Rezept 🙂

Antworten

Deniz Kilic Sonntag, 10. Juni 2018 um 12:16

Liebe Birte,
Danke, dass ich dich inspirieren konnte dieses Gericht zu kochen! Stangenbohnen gibt es sehr oft bei mir – gut, als Türkin gehört das einfach in meine Küche dazu. Freue mich, dass ich dich überzeugen konnte. Wünsche dir einen restlichen, schönen Sonntag!
Liebe Grüße
Deniz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *