Skip to main content

Zimt Gebäck mit Walnüssen

Zimt Gebäck mit Walnüssen – super einfach, wenige Zutaten notwendig und perfekt für jede Gelegenheit! Wer Hefeteig liebt, ist hier genau richtig.

Zimt Gebäck mit Walnüssen – vegan und lecker

Du magst Hefeteig und bist auf der Suche nach einem Rezept, das garantiert gelingt? Et Voilà! 

Für dieses Zimt Gebäck mit Walnüssen braucht du wirklich keine komplizierten Zutaten: Mehl, Trockenhefe, Margarine, Zucker, Vanillin, planzliches Öl, Walnüsse, Zimt, Salz und wenn man mag noch etwas Johannisbeerensirup (oder auch ein anderes Sirup nach Wahl, z.B. Kokosblütensirup). Zutaten, die man normalerweise zu Hause hat. 

Für dieses Zimt Gebäck mit Walnüssen habe ich italienisches Weichweizenmehl vom Typ 00 verwendet, was an sich dem deutschen Weizenmehl vom Typ 405 entspricht. Doch Mehl ist nicht gleich Mehl. Ich durfte das Mehl von “La Molisana” aus Italien testen und bin richtig begeistert von dem Ergebnis: ein extrem fluffiger Teig, der nicht so schnell trocken wird. Wer es mag neue Produkte zu testen, dem lege ich das Mehl sehr zu Herzen. Es wirklich viel feiner als “normales, deutsches” Mehl – aber damit klappt es natürlich auch! 🙂

Dieses Rezept für Zimt Gebäck mit Walnüssen habe ich übrigens auch Schritt für Schritt auf meinem Instagram-Account in meine Highlights gepackt. Schau doch am besten gleich vorbei! Du findest mich unter @healthyongreen auf Instagram.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit diesem Rezept und einen guten Appetit!

Du hast eines meiner Rezepte ausprobiert? Dann markiere deine Kreation mit @healthyongreen und nutze #healthyongreen im Beitrag, damit ich es auf keinen Fall verpasse! Ich danke dir! 🙂

Deine Deniz

Rezept

Zimt Gebäck mit Walnüssen

Zubereitungszeit 2 Stunden 20 Minuten
Portionen 12 Portionen
Autor Deniz Kilic

Das brauchst Du

Zutaten für den Teig

  • 2 Packungen Trockenhefe à 14 g
  • 1 EL Zucker
  • 400 ml lauwarmes Warmes
  • 1/2 TL Salz
  • 650 g Mehl plus etwas mehr
  • 125 plus 150 g Margarine flüssig
  • 1 bis 2 EL pflanzliches Öl z.B. Olivenöl

Zutaten für die Füllung

  • 100 g Walnüsse zerstoßen
  • 2 TL Zimt
  • Zucker 5 bis 10 EL (nach Geschmack)

Zutaten für das Topping

  • 3 EL Johannis- oder Maulbeerensirup oder ein anderes Sirup nach Wahl
  • 3 EL Margarine flüssig

Außerdem braucht ihr:

  • eine große Springform (oder andere geeignete Form)

Zubereitung

  1. Zunächst die Trockenhefe und den Zucker in eine große Schüssel geben. Anschließend das warme Wasser dazugeben. 10 Minuten stehen lassen, bis die Hefe anfängt zu schäumen. Nach dem Aufschäumen 125 ml der flüssigen Margarine dazu geben. Nach und nach das Mehl dazu geben. Gebt so viel Mehl hinzu, bis ein weicher, nur leicht klebriger Teig entsteht. Ich habe mehr als die angegeben 650 g benötigt (vielleicht 50 bis 100 g mehr). Knetet den Teig ordentlich durch und "haut" ihn ruhig kräftig auf die Arbeitsfläche. Gebt am Schluss noch das Öl in die Hände und formt das Ganze zu einer Art Kugel. Lasst den teig abgedeckt circa 45 Minuten lang gehen.

  2. Für die Füllung alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und beiseite legen.

  3. Den Teig in drei Teile teilen. Die Arbeitsfläche mit etwas flüßiger Margarine bestreichen und jeweils ausrollen. Noch mehr flüßige Margarine und ein Drittel der Füllung darauf verteilen. Anschließend zu einer Rolle rollen. Dann in Stücke teilen (circa 8 Stücke je Rolle). Die kleinen Röllchen senkrecht nach oben in eine gefettete Springform (oder mit Backpapier ausgelegte Form) einreihen. Den Sirup und die Margarine mischen und auf das Gebäck verteilen. Bei 175 Grad Ober- und Unterhitze im Backofen circa 45 Minuten lang backen (Stäbchentest nicht vergessen). Das Zimt Gebäck etwas auskühlen lassen und genießen.

Teile dieses Rezept mit deinen Freunden oder deiner Familie!

 

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *