Drucken
kuerbis-ravioli-mit-walnuss-kurkuma-salbei-sosse

Kürbis Ravioli mit Walnuss Kurkuma Salbei Soße

Gericht glutenfrei (optional), sojafrei
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 3
Kalorien 830 kcal
Autor Healthy On Green

Das brauchst Du

Füllung:

  • 250 g Hokkaido Kürbis entkernt und in Stücke geschnitten
  • 5 EL Wasser
  • 1/4 TL Muskatnuss gemahlen
  • 1/2 TL Kurkuma gemahlen
  • Salz Pfeffer, Paprikapulver und Chili nach Geschmack
  • 1 TL Öl
  • 1 kleine Zwiebel geschält und fein gewürfelt
  • 3 TL Nussmus nach Wahl z.B. Mandelmus

Teig:

Normaler Teig:

  • 3 Tassen Weizenmehl plus etwas mehr
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Salz
  • Kaltes Wasser

Glutenfreier Teig:

  • 3 Tassen glutenfreier Mehlmix hell plus etwas mehr (z.B. von Hammermühle)
  • 1 EL Apfelessig
  • 3 EL Öl
  • 3 EL Leinmehl
  • 1 TL Salz
  • Kaltes Wasser

Soße:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL frischer Salbei kleingehackt
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 Handvoll Walnüsse kleingehackt
  • 250 ml Reis Cuisine/Sahne z.B. von Provamel; alternativ auch Milch + Speisestärke
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz Pfeffer, Chili nach Geschmack

Zubereitung

  1. Für die Füllung den Kürbis mit dem Wasser circa 15 Minuten lang braten, bis der Kürbis weich ist. Falls nötig, ganz wenig Wasser dazugeben. Gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt.
  2. Anschließend den Kürbis mit einem Pürierstab pürieren. Mit Muskatnuss, Kurkuma, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Chili abschmecken und alles gut umrühren.
  3. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und Zwiebelstückchen einige Minuten braten. Den pürierten Kürbis dazugeben und für ein bis zwei Minuten weiterbraten. Dabei die Kürbismasse mit den Zwiebeln gut vermengen. Alles beiseite stellen.
  4. Zubereitung "normaler" Teig: Weizenmehl mit dem Apfelessig und dem Salz in eine Schüssel geben und mischen. Soviel Wasser hinzugeben, bis ein fester, nicht klebriger Teig entsteht. Der Teig sollte circa 5 Minuten lang gut durchgeknetet werden.
  5. Zubereitung glutenfreier Teig: Mehl, Apfelessig, Leinmehl und Salz mischen. Soviel Wasser dazugeben, bis ihr einen nicht klebrigen, elastischen und eher dickeren Teig erhält. Teig ungefähr 5 Minuten lang gut durchkneten. Gleich zu Raviolis weiterverarbeiten, da er schnell austrocknet.
  6. Teig ausrollen und Raviolis entweder mit der Hand oder einem Teigformer formen.
  7. Für die Soße das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Salbei, Zwiebel und Knoblauch dazugeben und alles ein paar Minuten lang braten. Mit dem Reis Cuisine ablöschen und die Kurkuma dazugeben. Mit den Gewürzen abschmecken und alles bei geringer Hitze ein wenig einkochen lassen.
  8. Währenddessen die Ravioli im heissen Wasser kochen (je nach Dicke und Größe des Teiges, kann die Kochzeit variieren, bei mir haben sie 10 Minuten gebraucht).
  9. Kürbis Ravioli im Sieb abtropfen lassen und mit der Soße servieren.