Skip to main content

Vegane Gemüserolle mit Blätterteig

Vegane Gemueserolle

Vegane Gemüserolle – einfach, lecker und schnell gemacht! Blätterteig mit viel Gemüse, dass im Ofen knusprig gebacken wird. Ein tolles Rezept, welches euch garantiert schmecken wird 🙂

Vegane Gemüserolle – viel Gemüse und knuspriger Blätterteig

Diese vegane Gemüserolle ist ein leckeres Gericht aus dem Backofen, welches super einfach zuzubereiten ist. Gemüse in der Pfanne anbraten, auf dem Blätterteig verteilen, zu einer Rolle rollen und eine halbe Stunde knusprig backen – fertig.

Vegane Gemueserolle

Eine vegane Gemüserolle kann im Grunde mit jeder Art von Gemüse befüllt werden. Bei mir kamen Zwiebeln, rote Spitzpaprika, Karotten, Kartoffeln und Champignons in Einsatz. Lecker stelle ich mir auch eine Füllung aus Pellkartoffeln und Spinat vor. Neben Gemüse könnte man beispielsweise auch Tofu oder Hülsenfrüchte integrieren, damit die vegane Gemüserolle etwas “deftiger” schmeckt – ich fand sie nur mit Gemüse perfekt 😉

Vegane Gemueserolle

Für eine schönere Optik, habe ich die vegane Gemüserolle mit einem Messer rautenförmig eingeschnitten und anschließend mit einem Eigelbersatz aus pflanzlicher Milch, etwas Öl und Kurkuma eingepinselt.

Vegane Gemueserolle

Um den Blätterteig besser rollen zu können ist es wichtig, dass die Füllung lauwarm bis kalt ist. Ist die Füllung zu warm, wird der Blätterteig weich und klebrig, wodurch er sich nicht mehr gut rollen lässt.

Vegane Gemueserolle

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und Schlemmen. Lasst euch diese vegane Gemüserolle schmecken! Auf euer Feedback und eure Kommentare freue ich mich wie immer sehr!

Eure Deniz

Rezept

5.0 from 2 reviews
Vegane Gemüserolle
Autor: 
Dieses Rezept ist: sojafrei, nussfrei
Vorbereitung: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamt: 
Portionen: ca. 6 (kleinere) Portionen
 
Zutaten
  • 1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 mittelgroße Kartoffel, geschält und gerieben
  • 1 mittelgroße Karotte, geschält und gerieben
  • 1 mittelgroße, rote Spitzpaprika, in feine Streifen geschnitten
  • 250 g Champignons, in feine Streifen geschnitten
  • 1 bis 2 TL Dattelsirup (oder ein anderes Süßungsmittel nach Wahl)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Chili
  • Pfeffer
  • Getrocknete Minze
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 bis 2 TL Paprikapulver
Veganer Eigelbersatz:
  • Ein paar EL pflanzliche Milch (z.B. Hafermilch)
  • Etwas Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • ½ TL Kurkuma
Zubereitung
  1. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln dazugeben und ein paar Minuten anbraten.
  2. Die geriebenen Kartoffeln und Karotten sowie die Spitzpaprika dazugeben und mit dem Dattelsirup, Tomatenmark, Salz, Chili, Pfeffer, Minze, Kurkuma und Paprikapulver abschmecken. Alles für circa 7 Minuten weiter braten. Zum Schluss die Champignons dazugeben und solange anbraten, bis alles gar, aber nicht zu weich ist. Die Füllung nun auskühlen lassen, bevor ihr die vegane Gemüserolle zubereitet (sonst lässt sich der Blätterteig schlecht rollen).
  3. Den Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen. Das Gemüse darauf verteilen, mit einem Löffel glatt streichen und dabei einen Rand von circa 1 bis 2 cm lassen. Die vegane Gemüserolle nun rollen und die Enden verschließen.
  4. Für den Eigelbersatz die Zutaten miteinander vermengen und die Rolle mit einem Pinsel einpinseln. Für eine schönere Optik das Ganze nun vorsichtig und ganz leicht mit einem Messer rautenförmig einschneiden. Die vegane Gemüserolle erneut einpinseln und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze circa 35 Minuten oder bis der Blätterteig goldbraun ist backen.
  5. Die Gemüserolle aus dem Backofen nehmen, kurz auskühlen lassen, in Scheiben schneiden und servieren.


Teile dieses Rezept mit deinen Freunden oder deiner Familie! 🙂


Kommentare

Franzi Montag, 26. Dezember 2016 um 16:43

Wow das sieht super lecker aus! Wird definitiv bald nachgekocht! 🙂

Lieben Gruß,
Franzi

Antworten

Krisi von Excusemebut… Sonntag, 1. Januar 2017 um 11:42

Mhh die Gemüserolle sieht soo lecker aus, eine tolle Füllung!
Liebe Grüsse,
Krisi

Antworten

Clixie Dienstag, 3. Januar 2017 um 14:13

Hi Deniz,

ich habe vor einigen Tagen diese wunderbare Gemüserolle gemacht und muss sagen, dass sie jetzt schon zu einer meiner Lieblingsspeisen geworden ist. Das Rezept ist wieder mal absolut gelungen und super easy. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie auch mit anderen Gemüsesorten toll schmeckt. Die Gewürze und die geriebene Kartoffel und Karotten machen das Rezept rund – einfach spitze!!! Ich bin am Freitag zu einer Party eingeladen und werde sie als Mitbringsel fürs Buffet zubereiten.
Außerdem habe ich von meinen Kindern 🙂 dein Kochbuch zu Weihnachten geschenkt bekommen. Es gefällt mir ausgesprochen gut, weshalb ich es hier an dieser Stelle empfehlen möchte. Was mir besonders gut gefällt ist die große Schrift. Das ist super für Leute wie mich, die beim kochen immer mal wieder ins Rezept schauen müssen. Kochbücher mit kleiner Schrift sind eine Katastrophe, ich weiß immer nicht, was die Macher sich dabei denken. Ein Kochbuch ist ja schließlich sowas wie ein Arbeitsmittel. Mir gefällt auch die Auswahl deiner Rezepte. Ich kenne mehr als die Hälfte, weil ich diese schon nach gekocht habe.

Vielen Dank Deniz für deine tollen Rezepte!

Liebe Grüße
Clixie

Antworten

Deniz Kilic Dienstag, 3. Januar 2017 um 15:13

Hi Clixie,
ich freue mich soooo sehr, dass dir das Rezept gefällt!! War eigentlich eine ganz spontane Aktion und ich dachte mir “mal sehen was das wird” – ich war selber total überrascht, wie lecker und ansehnlich das geworden ist!! 😀 Umso besser aber, dass das Rezept auch bei meinen Lesern und natürlich auch bei dir ankommt! 🙂 Ich bin gespannt, was die Gäste zur Gemüserolle sagen werden. Würde mich sehr freuen, wenn du mich das wissen lassen könntest *neugierig bin* 🙂

DANKE, dass du die Schriftgröße als ideal empfindest. Ich habe sehr lange überlegt, ob ich die Schrift kleiner oder größer darstellen sollte. Um mich dann doch abzuheben habe ich mich für die größere Schrift entschieden! Schön, dass dir das gefällt 🙂 Mir kam nämlich auch das Feedback, dass die Schrift zu groß sei und deshalb die Leserlichkeit nicht mehr so gut ist :-O

Ein ganz ganz großes Dankeschön, dass du meine Rezepte so fleißig nach kochst und nach backst, das ist wirklich GOLD wert und bedeutet mir sehr viel <3

Herzliche Grüße.
Deniz

Antworten

Clixie Dienstag, 3. Januar 2017 um 15:47

DANKE! Das freut mich 🙂

Antworten

Jenni Mittwoch, 13. Dezember 2017 um 11:05

Hab die Strudel schon einmal zu Hause gemacht und werde diese am Wochenende nochmal für 10 Personen kochen. Das Rezept ist super einfach, unglaublich lecker und klappt auch mit glutenfreien Blätterteig wunderbar. Vielen Dank für deine tolle Seite! 🙂

Antworten

Deniz Kilic Donnerstag, 14. Dezember 2017 um 19:51

Hallo Jenni! Vielen Dank für´s Ausprobieren :-)) Und sehr cool, dass es auch mit glutenfreiem Blätterteig klappt. Habe selber noch nie damit gearbeitet. Toll, dass es so viele glutenfreie Alternativen mittlerweile gibt… 🙂 Ich bedanke mich herzlichst bei dir für deine lieben Worte und wünsche dir eine wundervolle Adventszeit!
Liebe Grüße aus Augsburg
Deniz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit mir!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bewerte dieses Rezept: