Skip to main content

Türkischer Salat mit Blumenkohl (glutenfrei)

Tuerkischer Salat mit Blumenkohl

Türkischer Salat mit Blumenkohl ist die ideale Alternative zum klassischen Bulgursalat. Perfekt für alle, die kein Bulgur vertragen, mehr Gemüse in ihr Alltag integrieren oder einfach mal etwas neues ausprobieren möchten!

Türkischer Salat mit Blumenkohl – frisch, leicht und lecker

Türkischer Salat mit Blumenkohl ist ein Gericht, welches kinderleicht zuzubereiten ist und sich sowohl als kleiner Snack für zwischendurch als auch Hauptgericht eignet. Dieser Salat ist eine hervorragende Variante zum klassischen türkischen Salat, der mit Bulgur zubereitet wird. Selbstverständlich habe ich diesen Klassiker (in der Türkei als “Kisir” bekannt) ebenfalls auf meinem Blog für euch parat. Hier findet ihr das Rezept, welches übrigens ebenfalls äußerst lecker schmeckt!

Tuerkischer Salat mit Blumenkohl

Türkischer Salat ohne Bulgur, kann das überhaupt genauso gut schmecken wie das Original? Ich garantiere euch, der Salat schmeckt richtig gut, wenn auch anders! Es muss ja nicht immer Bulgur sein. Bulgur ist zwar unverzichtbar in der türkischen Küche, liegt jedoch eher schwer im Magen. Insbesondere Menschen mit einer Glutenintoleranz profitieren von diesem Rezept. Denn statt Bulgur verwenden wir hier Blumenkohl, welcher zu kleinen Stückchen zerkleinert wird. Der zerkleinerte Blumenkohl sieht optisch aus wie Reis und nimmt den Geschmack der restlichen Zutaten an. Am Ende schmeckt man kaum heraus, dass es sich um Blumenkohl handelt. Vorteil von dieser Variante: Mehr Gemüse, mehr Vitamine und weniger Kalorien! 🙂

Tuerkischer Salat mit Blumenkohl

Idealerweise habt ihr ein Küchengerät, mit dem ihr den Blumenkohl für diesen türkischen Bulgursalat zerkleinern könnt. Ein Mixer ist eher nicht geeignet, da er das Gemüse püriert bzw. viel zu fein zerkleinert. Falls eure Mixer euer eine sogenannte “Pulsfunktion” hat, dann lässt sich das Gemüse auch damit gut zerkleinern. Wer kein geeignetes Equipment hat, kann auch einfach eine handelsübliche Küchenreibe verwenden. Ist zwar etwas aufwendiger, klappt jedoch ebenfalls wunderbar!

Tuerkischer Salat mit Blumenkohl

Dieser Türkischer Salat mit Blumenkohl ist perfekt, wenn ihr mehr Gemüse in euer Alltag integrieren möchtet. Einfach zuzubereiten ist er auch noch 😉 Neben Blumenkohl enthält der Salat noch viele weitere gute Zutaten wie Paprikamark, Gurke, Petersilie, Minze, Dill, Granatapfelsirup, Granatapfelsamen, Walnüsse und Mais. Türkischer Bulgursalat mit Blumenkohl ist insgesamt ein leckeres, leichtes Gericht, welches euch nicht beschwert und mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Kochen und Schlemmen! Ich bin schon sehr gespannt, wie ihr die Variante mit Blumenkohl findet, insbesondere wenn ihr den Klassiker schon kennt 🙂

Eure Deniz

Rezept

Türkischer Salat mit Blumenkohl (glutenfrei)
Autor: 
Dieses Rezept ist: sojafrei, glutenfrei, nussfrei (optional)
Vorbereitung: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamt: 
Portionen: circa 5 mittelgroße Portionen
 
Zutaten
  • 600 g Blumenkohlröschen (ohne Blätter und Strunk)
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 2 EL Paprikamark (alternativ Tomatenmark)
  • Chiliflocken (optional)
  • 2 TL Gemüsebrühpulver plus 2 EL heißes Wasser
  • 75 g Walnüsse, in kleine Stücke gehackt
  • 2 bis 3 EL frische Petersilie, fein gehackt
  • 2 bis 3 EL frische Dill, fein gehackt
  • 2 bis 3 EL frische Minze, fein gehackt
  • Saft von einer halben bis ganzen Zitrone (nach Geschmack)
  • 1 bis 2 TL Granatapfelsirup (optional, für mehr Aroma)
  • Ein paar EL Mais
  • 1 Stück Gurke, gewürfelt (alternativ auch Gewürzgurke)
  • Ein paar EL Granatapfelsamen
  • 1 bis 2 TL getrocknete Minze (optional)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
Zubereitung
  1. In einer mittelgroßen Pfanne 2 EL Öl erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln solange anbraten, bis sie leicht braun sind. Den Paprikamark und das Chili hinzufügen und ein paar Minuten weiter braten. Den Zwiebel-Paprikamark-Mix in eine kleine Schüssel füllen und beiseite stellen.
  2. Die Blumenkohlröschen mit einer Küchenreibe reiben, so dass kleine "Körnchen" entstehen. Alternativ einen Mixer mit "Pulsfunktion" nutzen und das Gemüse etappenweise zerkleinern.
  3. In der gleichen Pfanne das restliche Öl (2 EL) erhitzen und den zerkleinerten Blumenkohl circa 10 Minuten lang bei mittlerer Hitze rundherum anbraten. Dabei etwas Salz hinzufügen (circa ein halber TL oder nach Geschmack) und gelegentlich umrühren. Zum Schluss den Zwiebel-Paprikamark-Mix in die Pfanne geben und kurz mitbraten. Den Inhalt der Pfanne in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.
  4. Das Gemüsebrühpulver mit dem heißen Wasser verrühren und mit den restlichen Zutaten zusammen in die Schüssel geben bzw. abschmecken. Alles gut verrühren und vor dem Servieren idealerweise eine Stunde ziehen lassen. Guten Appetit!

Teile dieses Rezept mit deinen Freunden oder deiner Familie! 🙂

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bewerte dieses Rezept: