Skip to main content

Würzige Süßkartoffelchips

In nur wenigen Minuten leckere, knusprige Süßkartoffelchips zubereiten? Die Mikrowelle macht´s möglich 🙂 Die Meinungen gehen da ja ziemlich auseinander, was Mikrowellen angeht. Ich fand sie aber für dieses Rezept äußert praktisch, da die Zubereitung im Backofen einfach länger dauert.

Selbstgemachte Süßkartoffelchips sind die ideale Alternative zu herkömmlichen Chips. Mit nur 5 g Fett pro Portion, braucht man auch wirklich kein schlechtes Gewissen haben (sollten wir aber ohnehin viel weniger haben, oder nicht?). Manchmal hat man einfach diese Gelüste, die einen einfach nicht in Ruhe lassen. Deshalb am besten immer eine Süßkartoffel bereit halten, man weiß ja nie 😉

Für diejenigen, die mehr zu Mikrowellen wissen möchten, ob diese nun wirklich schädlich sind oder nicht, dem empfehle ich zum Beispiel den Artikel von Urgeschmack, hier finde ich auch die Kommentare sehr interessant. Ich persönlich nutze die Mikrowelle extrem selten. Speisen erwärme ich mit dem Herd oder dem Backofen auf. Für eine Hand voll Chips nutze ich aber lieber die Mikrowelle – geht ruck zuck und spart auch noch Strom 😉

süßkartoffelchips süßkartoffelchips

Rezept würzige Süßkartoffelchips

Zutaten (für eine Portion):

– 1 Hand voll Süßkartoffelscheiben (mit dem Gemüsehobel/Gemüseschneider dünn geschnitten)
– 1 bis 2 TL Öl
– Meersalz
– Zimt
– Pfeffer
– Paprikapulver 

Zubereitung:

Öl, Meersalz und Gewürze in einer Schüssel miteinander vermengen. Nun die Süßkartoffelscheiben dazu geben und alles gut vermengen. Ihr könnt diese leckeren Chips entweder in der Mikrowelle oder im Backofen zubereiten.

Zubereitung in der Mikrowelle:

Für die Zubereitung in der Mikrowelle habe ich etwas Backpapier in Form geschnitten und mit den Süßkartoffelscheiben darauf in die Mikrowelle gelegt. Die Scheiben können leicht übereinander liegen, die Chips werden aber besser, wenn sie es nicht tun. Dann lieber zwei oder mehr “Durchgänge” mit weniger Süßkartoffelscheiben durchführen. Wählt zur Zubereitung der Süßkartoffelchips in der Mikrowelle am besten die höchste Stufe zum Erhitzen von Speisen aus (nicht die Grillfunktion). Achtet darauf, dass ihr besonders beim ersten Mal die Chips durchgängig im Auge behält bis ihr herausfindet, wie lange sie brauchen. Meine Süßkartoffelchips waren zu Hause nach nur 2,5 Minuten fertig. In der Arbeit, mit einer anderen Mikrowelle haben sie doppelt so lange gebraucht. Ich lasse meine Chips immer solange drin, bis sie schön braun werden, kurz bevor sie “verbrennen”, dann werden sie richtig kross, wie echte Chips. Lasst die Süßkartoffelchips noch circa 2 bis 3 Minuten auskühlen, bevor ihr sie isst. In der Zeit trocknen sie nochmals und werden schön kross 🙂

Zubereitung im Backofen:

Süßkartoffelscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech auslegen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad solange backen, bis sie leicht braun sind. Je nach Backofen, Dicke und Größe der Scheiben kann das länger oder kürzer dauern. Am besten die Chips immer im Blick haben, da sie in wenigen Sekunden verbrennen können. Ihr könnt die Chips auch bei einer höheren Temperatur zubereiten, ihr müsst dann aber wirklich genau ein Auge darauf werfen.

Viel Spaß beim Knuspern! 🙂

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Nene Freitag, 29. Juli 2016 um 6:59

2,5 bis 5 Minuten???!! Bei mir haben die mindestens 10 gebraucht :-O Waren aber superlecker! Meiner Tochter (fast 2) haben sie leider nicht geschmeckt, obwohl ich für sie natürlich nur Salz draufgemacht habe, aber nächstes Mal teste ich die Methode für die Kinder mit normalen Kartoffeln.

Antworten

Deniz Kilic Freitag, 29. Juli 2016 um 8:07

10 Minuten? Ne da wären sie bei mir schon schwarz gewesen 🙈 Jede Mikrowelle ist leider anders 🙂 Das Rezept braucht viel “Gefühl” 😬 am besten fleißig weiter “üben”, das wird schon ☺️ Mit Kartoffeln aber sicher auch lecker :-)))

Antworten

Mika Samstag, 30. Juli 2016 um 13:27

Meine Mikrowelle hats nicht ausgehalten! Ich glaube ist kaputt gegangen! Vielleicht wegen Feuchtigkeitsbildung?

Deniz Kilic Samstag, 30. Juli 2016 um 13:48

Hmmm ich kenne mich mit Mikrowellen leider nicht gut aus :-O Vielleicht jemanden fragen der sich besser auskennt? Hoffe dir kann noch geholfen werden :-)))

Mika Samstag, 30. Juli 2016 um 13:59

Er läuft wieder 😀 wurde wohl zu warm! Aber bei mir hats min 15 min gedauert. Echt unterschiedlich die Geräte, wie du schon sagst

Deniz Kilic Samstag, 30. Juli 2016 um 14:00

15 Min sind echt lange :-O Meine Mikrowelle wäre wohl schon explodiert haha 😀 Gut, dass sie aber wieder funktioniert :-))))


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *