Skip to main content

Süßkartoffel Mandel Kuchen mit Kokoscreme

Süßkartoffel-Mandel-Kuchen-mit-Kokoscreme

Süßkartoffel Mandel Kuchen ist genau das richtige Dessert, wenn ihr euch selbst oder eure Gäste so richtig verwöhnen möchtet! Dabei ist er glutenfrei, vegan und enthält eine gute Portion an Vitaminen und Mineralstoffen.

Süßkartoffel Mandel Kuchen – vegan & glutenfrei

Dieser Süßkartoffel Mandel Kuchen braucht zwar etwas Zeit, dafür bekommt ihr aber ein ganz besonderes Dessert für jeden Anlass. Er besteht aus gekochten Süßkartoffeln, gemahlenen Mandeln, etwas Buchweizenmehl, Mascobado Zucker, Zimt, Vanille und die geriebene Schale einer Orange. Zum Binden kommt ein”Leinsamen-Ei” zum Einsatz. Hierzu werden Leinsamen fein gemahlen und mit Wasser gemischt. Das ergibt ein super günstiges und natürliches Bindemittel! Alternativ könnt ihr die Leinsamen beispielsweise auch mit Chiasamen ersetzen.

Süßkartoffel-Mandel-Kuchen-mit-Kokoscreme

Das Topping für diesen Süßkartoffel Mandel Kuchen besteht aus dem festen Bestandteil der Kokosmilch und etwas flüssigem Süßungsmittel. Bei der Kokosmilch ist es wichtig darauf zu achten, dass ihr die vollfette Variante ohne Zusatzstoffe verwendet. Nur so setzt sich der feste Bestandteil vom flüssigen ab, welchen ihr für diesen Süßkartoffel Mandel Kuchen braucht.

Süßkartoffel-Mandel-Kuchen-mit-Kokoscreme

Wer mag, kann noch Kokosflocken, Kakao Nibs und etwas Ahornsirup über den Süßkartoffel Mandel Kuchen geben. So bekommt der Kuchen optisch, als auch geschmacklich den letzten Schliff 😉

Süßkartoffel-Mandel-Kuchen-mit-Kokoscreme

Die Süßkartoffel eignet sich hervorragend zum Backen, da sie einen hohen Zuckeranteil und ein tolles Aroma hat. Gleichzeitig liefert sie wertvolle Inhaltsstoffe wie Beta-Carotin, Vitamin E und Kalium. Ein guter Grund also diesen Süßkartoffel Mandel Kuchen mit Kokoscreme zu backen!

Süßkartoffel-Mandel-Kuchen-mit-Kokoscreme

Rezept

5 von 2 Bewertungen
Drucken

Süßkartoffel Mandel Kuchen mit Kokoscreme

Gericht glutenfrei, nussfrei (optional), sojafrei
Vorbereitungszeit 10 Stunden
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 10 Stunden 30 Minuten
Portionen 6 Stück
Autor Healthy On Green

Zutaten

  • 500 g Süßkartoffeln geschält und grob geschnitten
  • 200 g gemahlene Mandeln*
  • 100 g Mascobado Zucker
  • 50 g Buchweizenmehl oder ein anderes Mehl eurer Wahl
  • Geriebene Schale einer Orange
  • Orangenöl optional, wer es besonders aromatisch mag
  • 1 TL Zimt oder Lebkuchengewürz
  • Vanille nach Geschmack
  • 1 EL Leinsamen
  • 3 EL Wasser
  • 2 gekühlte Dosen Kokosmilch vollfett und ohne Zusatzstoffe (z.B. von Rapunzel)*
  • Flüssiges Süßungsmittel nach Wahl z.B. Ahornsirup
  • Kokosflocken
  • Kakao Nibs

Anleitungen

  1. Zuerst das "Leinsamen-Ei" zubereiten. Hierfür die Leinsamen so fein wie möglich in einer Kaffemühle oder kleinem Mixer mahlen. Gemahlene Leinsamen in eine Schüssel geben und anschließend das Wasser hinzufügen. Gut verrühren und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Süßkartoffeln in einem Topf voll mit Wasser weich kochen. Anschließend absieben, kurz abkühlen lassen und in eine Schüssel geben. Süßkartoffeln mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Gemahlene Mandeln, Mascobado Zucker, Buchweizenmehl, geriebene Schale einer Orange, Orangenöl, Zimt und Vanille dazugeben und gut mischen. Das Leinsamen-Ei dazugeben und kräftig rühren. Die Masse sollte schön "pampig" sein.
  4. Mittelgroße Auflaufform (z.B. der Größe 23 x 15 x 5,5) einfetten und mit der Süßkartoffel Mandel Masse füllen. Gegebenenfalls Hände oder einen Löffel zum Glattstreichen befeuchten.
  5. Den Süßkartoffel Mandel Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad circa 25 bis 30 Minuten backen (Stäbchenprobe nicht vergessen).
  6. Den Kuchen circa eine Stunde auskühlen lassen und anschließend mit einem Küchentuch bedeckt für mindestens 10 Stunden in den Kühlschrank stellen. Der Kuchen bekommt dadurch eine besonders tolle Konsistenz.
  7. Den festen Bestandteil der Kokosmilch in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Nach Belieben mit einem flüssigem Süßungsmittel abschmecken. Kokoscreme auf den Kuchen verstreichen und mit etwas Kokosflocken und Kakao Nibs toppen. Süßkartoffel Mandel Kuchen in Stücke schneiden, auf Tellern servieren und nach Geschmack mit flüssigem Süßungsmittel übergießen.

 

 

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Bettina Sonntag, 29. November 2015 um 21:26

Ein Traum… du hättest bei mir auch den Blog Award für deine Rezepte gewonnen. (-; Ich weiß gar nicht, wann ich das alles ausprobieren soll…

Antworten

Deniz Kilic Freitag, 4. Dezember 2015 um 21:30

Hallo Bettina,

ich sehe gerade mein Kommentar wurde hier gar nicht angezeigt – komisch, dann schreibe ich es einfach noch einmal 🙂

Ein ganz ganz ganz großes Dankeschön an dich! Du bist immer sooo zuckersüß <3 Ich werde übrigens am Wochenende die Lebkuchen ohne Nüsse testen, ich lasse es dich wissen, wie sie geworden sind.

Ganz liebe Grüße,
Deniz

Antworten

Bettina Samstag, 5. Dezember 2015 um 11:48

(-; vielen Dank!

Deniz Kilic Sonntag, 6. Dezember 2015 um 18:09

So, geschafft 🙂

Das Rezept findest du hier (nussfreie Aprikosen Dattel Plätzchen):
https://www.healthyongreen.de/vegane-plaetzchen-rezepte/

Du kannst das Rezept abwandeln und gerne mit Oblaten backen.
Ich wünsche dir viel Spaß damit und würde mich über ein Feedback freuen, falls du das nach backst 🙂


Pilz-Ravioli mit Süßkartoffel-Hafercreme | Backstubenpoesie Samstag, 30. April 2016 um 8:04

[…] alle die Süßkartoffel lieber als gesunde Nachspeise essen möchten! Auch als […]

Antworten

Sabine Dienstag, 20. September 2016 um 16:24

So was von lecker! 🙂 Durch die Mandeln hat das ein richtiges Marzipanaroma. Ich habe gar nicht so viel Kokosrahmtopping gemacht und es war trotzdem richtig gut!!!

Antworten

Deniz Kilic Mittwoch, 21. September 2016 um 10:34

Hallo Sabine,
vielen vielen lieben Dank, dass du das Rezept ausprobiert hast und dass es dir auch noch so gut schmeckt!! Ich stelle mir den Kuchen besonders jetzt in der Herbst-/Winterzeit lecker vor – lang ist´s her, dass ich ihn gebacken habe. Wird auch mal für mich wieder Zeit! 🙂
Nochmals Danke und liebe Grüße aus Augsburg,
Deniz

Antworten

Nene Mittwoch, 5. Oktober 2016 um 5:50

Hallo Deniz! Ja mich gibt es auch noch 😀
Ich habe diesen Kuchen als ganzes Blech gebacken, also doppelte Menge, und er ist bei allen, die probiert haben, super angekommen! Auch bei meinem 4-jährigen Sohn. Da dürfen die Kinder doch gerne naschen! 😊
Bestimmt wird der Kuchen auch mit Kürbis toll.
Einen wundervollen Herbst wünsche ich dir! LG

Antworten

Deniz Kilic Donnerstag, 6. Oktober 2016 um 19:17

Hallo Nene,
ich freue mich sooooo von dir zu lesen! Danke vielmals, dass du das Rezept ausprobiert hast <3 Und du hast recht, schmeckt bestimmt auch mit Kürbis klasse! Sobald ich endlich wieder mehr Zeit habe, werde ich denke ich einen ähnlichen Kuchen zubereiten, aber mit Kürbis! Denn davon bekomme ich zur Zeit einfach nicht genug 🙂
Ich wünsche dir auch einen wundervollen Herbst und auch liebe Grüße an deine Familie :-))
Deniz

Antworten

Silke Sonntag, 9. Oktober 2016 um 17:56

Huhu ….nach einem langen Waldspaziergang mit 👶🏼 & 🐕 haben wir uns auf das Objekt der Bergierde gestürzt….sehr sehr lecker 😋 …. der Kuchen schmeckt so köstlich wie er aussieht… liebe Grüße

Antworten

Deniz Kilic Montag, 10. Oktober 2016 um 20:14

Hallo Silke! Da hast du dir eines meiner Lieblingsrezepte auf meinem Blog ausgesucht <3 1000 Dank für´s Ausprobieren und Kommentieren, ich freue mich, dass er euch so gut geschmeckt hat!! 🙂
Liebe Grüße aus Augsburg
Deniz

Antworten

Vanessa Dienstag, 17. Januar 2017 um 17:50

Hallo Deniz,

Ich habe voller Freude den kuchen gestern gemacht und heute das Topping drauf gemacht. Ich habe das Gefühl, ich habe den Kuchen nicht lange genug gebacken, es schmeckt zwar lecker, aber er ist noch wir roh. Soll das so?
Lieben Gruß und vielen Dank
Vanessa

Antworten

Deniz Kilic Mittwoch, 18. Januar 2017 um 21:54

Hallo Vanessa,

der Kuchen ist schon etwas feuchter, aber roh sollte er nicht sein. Eventuell hast du ihn wirklich nicht lang genug gebacken :-/ Wie war denn die Stäbchenprobe? Immerhin hat er aber geschmeckt :-)))

Herzliche Grüße
Deniz

Antworten

vanessa Freitag, 20. Januar 2017 um 23:40

huhu,
Stäbchenprobe war ok, also nicht ganz trocken am Zahnstocher.
25min und dann noch mal 5min im Ofen ziehen lassen.
also er ist alle geworden 😉 ich versuche es noch mal…
vielen Dank!!!

Deniz Kilic Samstag, 21. Januar 2017 um 23:42

oki, dann denke ich, dass der Kuchen das nächste mal auf jeden Fall viel besser wird, wenn du ihn länger bäckst – gerne auch 40 Minuten! Die Backzeit varriert ja leider oft von Backofen zu Backofen. Danke aber für deine Geduld und dass du den Kuchen nochmal backen möchtest. Ich bin sehr gespannt und Danke dir!! 🙂


Kontrast Montag, 24. April 2017 um 22:47

Backen mit Süßkartoffeln, das ist ja interessant. Das Rezept ist auf jeden Fall vorgemerkt.
Nur eine kleine dumme Frage: Was macht man eigentlich mit dem flüssigen Teil der Kokosmilch? Zum Wegkippen ist mir das zu schade, nur – was damit tun? Freue mich über Anregungen.

Antworten

Deniz Kilic Donnerstag, 27. April 2017 um 11:11

Super, freue mich schon auf dein Feedback! Also das Kokoswasser kannst du eigentlich für “alles” verwenden, wo man normalerweise Milch oder Wasser verwendet, sprich: Smoothies, Suppen, Pancakes, Desserts, Kuchen, Soßen, Puddings oder auch einfach pur! Also wie normales Kokoswasser ist es sehr vielseitig zu verwenden 🙂

Antworten

Vegane Rezepte Kuchen | Abiomalefi.co Samstag, 30. September 2017 um 4:22

[…] source – süßkartoffel mandel kuchen vegan & glutenfrei Vegane Rezepte Kuchen […]

Antworten

Rhein Biologisch Donnerstag, 10. Mai 2018 um 15:36

Mensch das klingt aber lecker. Muss unbedingt auf die Bucket Liste 😄

Mit Süßkartoffeln kann man uns immer locken.

Liebe Grüße
Sarah & Lea

Antworten

Deniz Kilic Donnerstag, 10. Mai 2018 um 19:27

Vielen Dank ihr Lieben! Ist ein wirklich sehr leckerer Kuchen – werdet ihr nicht bereuen, den zu backen 😉
Herzliche Grüße
Deniz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *