Skip to main content

Selbstgemachte Tortillas mit Avocado Creme

Selbstgemachte Tortillas

Selbstgemachte Tortillas mit Avocado Creme ist ein leckeres und gesundes Rezept, welches im Nu zubereitet und nur aus wenigen und einfachen Zutaten besteht. Ideal für zwischendurch, unterwegs oder als Fingerfood auf einer Party!

Selbstgemachte Tortillas – schnell, einfach & lecker

Lust auf etwas schnelles und leckeres, für den kleinen oder großen Appetit? Dann könnten diese selbstgemachten Tortillas mit leckerer Avocado Creme genau das Richtige für euch sein!

Selbstgemachte TortillasSelbstgemachte Tortillas sind ganz einfach und mit nur wenigen Zutaten zuzubereiten. Ihr braucht hierfür lediglich Mehl (z.B. helles Dinkelmehl), Wasser, etwas Öl, Salz und optional frische Hefe plus Zucker, damit der Teig noch geschmeidiger und elastischer wird. Die selbstgemachten Tortillas habe ich sowohl mit, als auch ohne Hefe zubereitet. Mein Favorit ist definitiv die Variante mit Hefe. Wenn ihr also ein kleines bisschen mehr Zeit und Lust mitbringt, dann probiert unbedingt die Variante mit Hefe aus 🙂

Selbstgemachte TortillasSelbstgemachte Tortillas können eigentlich mit allem gefüllt werden was schmeckt. Da ich ein großer Avocado und Bohnen Fan bin, habe ich meine Lieblingszutaten einfach miteinander kombiniert. Verfeinert habe ich die Avocado Bohnen Creme mit Äpfeln, Zwiebeln, Cashewmus, Apfelessig, Kurkuma, Salz und Pfeffer – einfach nur lecker! Die Creme ist auch eine hervorragende Alternative zur klassischen Guacamole oder auch Hummus. Super lecker auch mit etwas Wasser, Milch oder veganer Kochcreme gemischt als Soße, beispielsweise für Nudelgerichte.

Selbstgemachte TortillasIch wünsche euch viel Spaß mit diesem Rezept für selbstgemachte Tortillas mit Avocado Creme und freue mich wie immer auf eure Kommentare!

Eure Deniz

Rezept

Selbstgemachte Tortillas
5 von 2 Bewertungen
Drucken

Selbstgemachte Tortillas mit Avocado Creme

Gericht nussfrei (optional), sojafrei
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 3 bis 4 Portionen

Zutaten

Selbstgemachte Tortillas:

  • 200 g Dinkelmehl Type 630 plus etwas mehr
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Zucker
  • 1/2 Würfel Frischhefe
  • 1 EL Öl plus etwas mehr
  • 100 ml lauwarmes Wasser eventuell etwas mehr

Avocado Creme

  • 1 reife mittelgroße Avocado
  • 250 g gekochte weiße Bohnen (entspricht einer circa einer Dose/Glas Bohnen, abgetropft)
  • 100 g Äpfel fein gewürfelt
  • 1/2 Zwiebel fein gewürfelt
  • 1 EL Cashewmus oder ein anderes Nussmus nach Wahl optional
  • 3 EL Apfelessig
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 Messerspitze Kreuzkümmel Cumin
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem braucht ihr:

  • Salatblätter
  • Rotkohl in feine Streifen geschnitten
  • Gurken in Stifte geschnitten
  • Karotten in Stifte geschnitten
  • Frische Petersilie

Anleitungen

  1. Das Mehl mit dem Salz und dem Zucker in eine Schüssel geben und mischen. In einer kleinen Schüssel den halben Hefewürfel in etwas lauwarmen Wasser auflösen und mit dem Öl in die Schüssel geben. Das restliche, lauwarme Wasser nach und nach dazugeben - so viel, bis ihr einen nicht klebrigen und geschmeidigen Teig erhaltet. Gegebenenfalls etwas mehr Wasser (wenn der Teig zu klebrig ist) oder Mehl (wenn der Teig zu trocken ist) dazugeben. Die Hände mit etwas Öl einfetten und den Teig zu einer Kugel formen. Abgedeckt an einem warmen Ort circa 30 Minuten oder bis sich das Volumen verdoppelt hat gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Avocado Creme zubereiten. Hierzu das Fruchtfleisch der Avocado und die Bohnen mit einer Gabel zerdrücken (Stückchen können ruhig übrig bleiben, ganz wie ihr mögt). Mit den restlichen Zutaten abschmecken und kühl stellen, bis die Tortillas fertig sind.
  3. Den Teig portionieren (z.B. in 6 Stücke) und zu Kugeln formen. Nochmals abgedeckt circa 5 Minuten lang gehen lassen. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
  4. Nun die Tortillas in einer Pfanne von beiden Seiten ausbacken (selbstgemachte Tortillas können in einer beschichteten Pfanne ohne Öl oder in einer unbeschichteten Pfanne leicht mit Öl eingepinselt ausgebacken werden).
  5. Die ausgebackenen Tortillas mit der Creme bestreichen, mit Salat, Rotkohl, Gurken, Karotten und Petersilie befüllen und rollen. Wahlweise Tortillas halbieren und servieren.

 

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Mirja Donnerstag, 4. August 2016 um 16:08

Hi Deniz,

da hast du aber ne tolle Alternative zur klassischen Guacamole kreiert. Die werde ich mal ausprobieren. Mir gefallen die Bohnen und der Apfel im Rezept. Das macht mich neugierig ;))
Meine Wraps habe ich bisher ohne Hefe zubereitet und mich gewundert, warum sie nicht so elastisch sind, wie die gekauften oder vom Restaurant. Jetzt weiß ich auch warum 😉 Man lernt nie aus- danke! Das nächste Mal mache ich sie mal mit Hefe.

Allerliebste Grüße,
Mirja :*

Antworten

Deniz Kilic Freitag, 5. August 2016 um 8:14

Ich fand die Creme sooo lecker, hätte sie einfach so weglöffeln können 😀 Ich habe sie auch zum ersten Mal mit Hefe zubereitet. In der Türkei machen wir unsere Wraps immer mit ubd ich dachte mir, das probiere ich jetzt mal selber aus. Ist wirklich vieeeeel besser :-))) Bin gespannt, wie dir die Creme und die Variante mit Hefe schmecken wird ☺️
Ich danke dir für deine lieben Kommentare, freue mich immer über jeden einzelnen :-)))
Allerliebste Grüße zurück,
Deniz

Antworten

usui-reiki Donnerstag, 4. August 2016 um 21:06

Wo ist denn die Avocado creme auf den Fotos? Die vermisse ich. (-; Ich find es eine klasse Idee in die Creme ein Nussmus mit hineinzumischen. Das stelle ich mir besonders toll vor und wird definitiv ausprobiert. (-;

Antworten

Deniz Kilic Donnerstag, 4. August 2016 um 21:30

Die ist schon drauf aber man sieht sie so schlecht hihi :-)))

Antworten

usui-reiki Freitag, 5. August 2016 um 10:06

(-; okay, die ist so dünn auf dem Teig dass sie da verschwindet. Ich verstehe. (-;

Deniz Kilic Freitag, 5. August 2016 um 10:45

Haha genau :-)))


petra Samstag, 6. August 2016 um 10:46

Ich liebe all Deine Rezepte – schnell, unkompliziert und mega-lecker, danke!

Antworten

Deniz Kilic Sonntag, 7. August 2016 um 14:41

Danke liebe Petra!! 😘❤️ Ich freue mich, dass dir die Rezepte gefallen ☺️

Antworten

Miri Mittwoch, 10. August 2016 um 19:49

Du machst immer so tolle Sachen. Echt klasse und so einfach nachzumachen!! 🙂 Ganz liebe Grüße, Miri

Antworten

Deniz Kilic Donnerstag, 11. August 2016 um 8:13

Herzlichen Dank liebe Miri <3 :-)))
Ganz liebe Grüße zurück aus Augsburg!
Deniz

Antworten

Hanna Donnerstag, 18. August 2016 um 9:11

Tortillas möchte ich schon seit einer Ewigkeit mal selber machen und deine sehen köstlich aus! Bei welcher Hitze und wie lange werden sie in der Pfanne ausgebacken?

Danke und viele Grüße,
Hanna

Antworten

Deniz Kilic Donnerstag, 18. August 2016 um 9:20

Hallo Hanna,
ich habe sie ausnahmsweise auf dem Induktionsherd im Garten ausgebacken, was recht fix geht! Die Pfanne sollte schon gut heiss aber nicht zu heiss sein damit die Tortillas nicht anbrennen. Ich würde mit dem ersten Tortilla bei mittlerer Hitze anfangen (z.B. Stufe 5 von 10) und dann je nachdem Hitze reduzieren, erhöhen oder beibehalten ☺️ Lange dauert das nicht – vielleicht ein paar Minuten. Aber wie gesagt, am Induktionsherd geht das besonderes schnell! Ich hoffe ich konnte dir helfen – falls du noch Fragen hast melde dich jederzeit gerne ☺️
Herzliche Grüße
Deniz

Antworten

Mirja Sonntag, 19. Februar 2017 um 17:33

Liebe Deniz,

nun bin ich dazugekommen deine Version der Guacamole auszuprobieren und finde sie megalecker. Sehr fein- die einzelnen Komponenten hamonieren sehr gut zusammen. Sie macht sich auch sehr gut als Brotaufstrich. Die Tage habe ich sie noch unter Sushireis gemischt und zusätzlich als Creme mit Gemüse für die Sushifüllung verwendet. Mhhhhh … Auch lecker! ;))
Deine Anregung die Creme als Pastasoße abzuwandeln werde ich sicherlich auch mal umsetzen. 😀

<3liche Grüße von Mirja!
Wünsch dir einen schönen Sonntagabend!

Antworten

Deniz Kilic Dienstag, 21. Februar 2017 um 20:39

Hach Mirja, du bist einfach nur TOLL! Tausend Dank, dass du so viele Rezepte von mir ausprobierst. Du bist wirklich ein Schatz ☺ Als Pastasoße ist sie auch genial. Wir scheinen ohnehin den selben Geschmack zu haben. Wird dir auf jeden Fall schmecken. Danke nochmal und ganz liebe Grüße zurück ❤

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *