Skip to main content

Schokoladen Schälchen mit Himbeeren

Schokoladen Schaelchen mit Himbeeren

Schokoladen Schälchen mit Himbeeren – ein Genuss für kleine und große Süßmäuler! Fruchtig, schokoladig, cremig und soooo lecker 🙂

Schokoladen Schälchen mit Himbeeren – vegan, gluten-, soja- und nussfrei

Ihr seid auf der Suche nach einem besonderen Dessert, welches einfach und lecker zuzubereiten ist? Dann sind diese Schokoladen Schälchen mit Himbeeren genau das Richtige für euch!

Schokoladen Schaelchen mit Himbeeren

Für die Schokoladen Schälchen müsst ihr zunächst eure Lieblingsschoki nach Wahl im Wasserbad schmelzen lassen. Für den nächsten Schritt braucht ihr (glatte) Silikon Muffinförmchen, welche dünn mit Schokolade überzogen werden. Das Ganze dann in der Tiefkühltruhe fest werden lassen und vorsichtig aus der Form lösen – fertig sind eure selbstgemachten Schokoladen Schälchen! 🙂

Schokoladen Schaelchen mit Himbeeren

Für die Füllung braucht ihr gekühltes Kichererbsenwasser aus der Dose oder aus dem Glas, etwas Puderzucker, ein wenig flüssiges Kokosöl, Johannisbrotkernmehl, Kokosblütensirup, Himbeermarmelade und geschmolzene Zartbitterschokolade. Das Kichererbsenwasser wird ein paar Minuten lang mit dem elektrischen Handmixer aufgeschlagen, wodurch eine Art Eischnee entsteht. Diese wird mit den restlichen Zutaten gemischt. Alternativ könnt ihr auch einfach pflanzliche Sahne zum Aufschlagen verwenden – schmeckt dann sicher noch cremiger! 🙂

Schokoladen Schaelchen mit Himbeeren

Nun werden die Schokoladen Schälchen mit der Füllung gefüllt und über Nacht oder mehrere Stunden in den Kühlschrank gestellt. Zum Schluss die Schälchen mit frischen Himbeeren und Puderzucker garnieren. Fertig ist das Dessert zum Vernaschen! 🙂

Schokoladen Schaelchen mit Himbeeren 5

Viel Spaß mit diesem Rezept, lasst euch die Schokoladen Schälchen mit Himbeeren auf der Zunge zergehen!

Eure Deniz

Rezept

5 von 2 Bewertungen
Drucken

Schokoladen Schälchen mit Himbeeren

Gericht glutenfrei, nussfrei, sojafrei
Vorbereitungszeit 6 Stunden
Arbeitszeit 6 Stunden
Portionen 6 bis 8 Schälchen
Autor Healthy On Green

Das brauchst Du

Schälchen

Füllung

Außerdem braucht ihr

  • 6 bis 8 glatte Silikon Muffinförmchen (mit einzelnen Muffin Formen gelingen die Schälchen einfacher und schneller, ist aber kein Muss)

Zubereitung

  1. Für die Schälchen die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Das Wasser sollte idealerweise nicht heisser als 60 Grad sein. Je langsamer ihr die Schokolade schmelzt, desto besser. Sie ist perfekt von der Konsistenz, wenn sie lauwarm und etwas dickflüssiger ist. Wenn ihr sie zu heiss schmelzt, wird sie sehr flüssig. Sollte dies der Fall sein, die Schokolade einfach bei Raumtemperatur stehen lassen und ab und zu umrühren, bis sie die richtige Konsistenz hat.
  2. Mit der Schokolade nun den Boden und die Ränder der einzelnen Muffinförmchen überziehen (am besten mit einem "Test Muffin beginnen") und in der Tiefkühltruhe aushärten lassen (circa 15 Minuten). Nach dem Aushärten vorsichtig aus der Form lösen und die Schokoladen Schälchen im Kühlschrank aufbewahren, bis die Füllung fertig ist.
  3. Für die Füllung zunächst das Kichererbsenwasser in eine trockene und saubere Schüssel geben und mit einem elektrischen Handmixer für 2 bis 3 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen. Das Johannisbrotkernmehl und den Puderzucker dazugeben und solange schlagen, bis ein schöner und fluffiger Eischnee entsteht.
  4. In einer separaten Schüssel die geschmolzene Schokolade, den Fruchtaufstrich, das Kokosöl und den Sirup mischen. Gegebenenfalls den Mix etwas auskühlen lassen, dieser sollte eher lauwarm bis kalt sein. Das Ganze dann nun zum Kichererbsenschnee dazugeben und gut umrühren.
  5. Die Schälchen nun mit der Füllung befüllen und für mehrere Stunden (mindestens 5) oder über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.
  6. Zum Schluss die Schokoladen Schälchen mit Himbeeren und Puderzucker toppen und servieren.

 

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Antje Montag, 6. Juni 2016 um 19:43

WOW das ist ja mal ein cooles Rezept.
Das werde ich bestimmt mal nachmachen.
Vielen Dank dafür.
Liebe Grüße

Antworten

Deniz Kilic Montag, 6. Juni 2016 um 21:21

Hallo Antje,

sehr sehr gerne, ich danke DIR! Viel Spaß beim Nachmachen :-)))

Liebe Grüße
Deniz

Antworten

Kirschbiene Dienstag, 7. Juni 2016 um 8:59

Huhu Deniz,
wie hübsch sehen diese kleinen Teilchen denn bitteschön aus? Wow, da ist dir mal wieder ein Meisterwerk gelungen :-).
Liebe Grüße
Bianca

Antworten

Deniz Kilic Donnerstag, 9. Juni 2016 um 15:58

Hi Bianca,

herzlichen Dank!! 🙂 Sie haben sooo gut geschmeckt <3 Ich hoffe dir geht es gut?!

Liebe Grüße
Deniz

Antworten

Kirschbiene Dienstag, 14. Juni 2016 um 11:27

Huhu Deniz,
ich glaube, ALLES, was du hier veröffentlichst, schmeckt unfassbar gut – du bist halt so eine Koch- und Backfee :-). Ja, mir geht’s gut, danke der Nachfrage. Die Rezeptideen sprießen auch bei mir, muss wohl an der Jahreszeit liegen :-).
Liebe Grüße
Bianca

Deniz Kilic Mittwoch, 15. Juni 2016 um 8:13

Hi Bianca,

Danke für die lieben Worte, das bedeutet mir sehr viel!! <3 Ich hoffe das Wetter ist bei euch einigermaßen schön, hier in Augsburg ist es irgendwie nur noch am regnen :-O Dementsprechend fehlt bei mir irgendwie die Lust auf richtige Sommerrezepte wie Eis & Co 😀 Wie sieht das bei dir aus? In welche Richtung gehst du da momentan mit deinen Rezepten? Fühle dich gedrückt :-)))

Liebe Grüße
Deniz

Liebe Grüße
Deniz


Liane Sonntag, 18. Dezember 2016 um 18:25

Hallo Deniz,
habe dein Rezept gestern nachgebacken. Anstatt der Schoko-Schälchen habe ich einen Mürbeteig gemacht (200 g Mehl, 100 g Margarine, 50 g Zucker). Den Teig habe ich in die Silikonförmchen gedrückt und Teigränder am Rand hochgezogen. Das Ganze wurde 10 min im Ofen gebacken und die Teig-Schälchen dann anschließend mit der Schokocrème aus deinem Rezept befüllt. Super lecker – die Gäste waren begeistert! Den Kichererbsen-Eischnee hat man gar nicht rausgeschmeckt, die Crèmefüllung war einfach nur süß und fruchtig! Vielen Dank dafür =)

Antworten

Deniz Kilic Montag, 19. Dezember 2016 um 14:49

Hallo Liane,
ich finde die Idee mit dem Mürbeteig so klasse! Genau das möchte ich letztendlich erreichen – Menschen inspirieren und sie kreativ werden lassen 🙂 Danke dir dafür! Ich freue mich sehr, dass dir und deinen Gästen die Füllung so gut geschmeckt haben 🙂
Wünsche dir frohe Weihnachtstage und eine schöne Zeit 🙂
Herzliche Grüße
Deniz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *