Skip to main content

Schokokuchen mit Süßkartoffel-Bananen-Creme

Schokokuchen-mit-Suesskartoffel-Bananen-Creme

Schokokuchen mit Süßkartoffel-Bananen-Creme ist ein Feinschmecker-Kuchen der besonderen Art. Der Schokoladenteig in Kombination mit einer feinen, süßen Creme, veganen Toffees und Schokosoße sorgen für höchsten Genuss – auch für das Auge wahrlich ein Schmaus!

Schokokuchen mit leckerer Creme – vegan und einfach

Dieser Schokokuchen mit Süßkartoffel-Bananen-Creme ist der perfekte Kuchen für eine kleine Runde mit großen Leckermäulern. Schokoladiger Teig, mit einer sehr leckeren, sahnigen Creme und viel Topping rundherum. Denn manchmal muss es einfach von allem ein bisschen mehr als sonst sein :-O

Schokokuchen-mit-Suesskartoffel-Bananen-Creme

Der Schokokuchen mit Süßkartoffel-Bananen-Creme ist an sich einfach gemacht: Kuchen backen, auskühlen lassen und halbieren. Für die Creme vegane Schlagsahne aufschlagen (ich verwende meistens die Kokos Schlagcreme von Soyatoo) und beiseite stellen. Süßkartoffeln kochen, mit einer reifen Banane, etwas Reis-oder Agavensirup, Vanillin und einem Spritzer Zitronensaft pürieren und zur veganen Schlagsahne unterrühren. Die Creme auf den halbierten Kuchenboden streichen und die andere Hälfte des Bodens vorsichtig auflegen. Mit der restlichen Creme toppen und diese wenn man mag auch rundherum verteilen. Den Schokokuchen für circa 1 bis 2 Stunden kalt stellen. Anschließend mit veganen Toffees, einer Art veganem Nutella, Walnüssen und flüssiger Schokolade toppen. Den Kuchen nochmals für circa 2 bis 3 Stunden oder bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, kalt stellen. Schokokuchen mit Süßkartoffel-Bananen-Creme vorsichtig in Stücke schneiden und sofort servieren.

Schokokuchen-mit-Suesskartoffel-Bananen-Creme

Kommen wir nun etwas genauer auf das Topping zu sprechen bzw. auf die veganen Toffees und dem veganen Aufstrich, welche ich hier genutzt habe. Ich habe sehr leckere Produkte entdeckt, die mich auch von den Zutaten her überzeugt haben. Genauer handelt es sich um die veganen Toffees von Super Fudgio, die hauptsächlich aus Kokosblütenzucker und Kokosmilchpulver bestehen. Es gibt sie in sechs Geschmacksrichtungen wie Toffeegeschmack, Schokolade, Banane, Kokos, Erdbeere und Cranberry. Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Sorte mir am besten gefällt… irgendwie finde ich sie alle gut!

Schokokuchen-mit-Suesskartoffel-Bananen-Creme

Der Aufstrich ist ebenfalls von Super Fudgio und besteht hauptsächlich aus Kokosblütenzucker, Sonnenblumenöl Kokosmilchpulver und Haselnusspaste (mehr Infos dazu hier). Für dieses Rezept habe ich die Variante mit Haselnüssen gewählt, da ich den Aufstrich privat als gesunden Nutellaersatz verwende. Wer mag, kann sich auch mal die Variante mit Pistazien ansehen – auch sehr lecker. Beide Produkte kann ich euch nur wärmstens empfehlen, falls ihr gesunde Alternativen sucht. Auch preislich sind die Produkte vollkommen okay wie ich finde!

Für den Schokokuchen habe ich die Toffees mundgerecht klein geschnitten, damit das Ganze dann so wie au den Bildern aussieht 🙂

Schokokuchen-mit-Suesskartoffel-Bananen-Creme Schokokuchen-mit-Suesskartoffel-Bananen-Creme

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit diesem Rezept! Ich hoffe sehr, dass euch sowohl der Schokokuchen an sich, als auch die cremige Süßkartoffel-Bananen-Creme schmecken wird. Meine Gäste waren begeistert – ich hoffe, eure Gäste werden das auch sein.

Ihr habt eines meiner Rezepte ausprobiert? Dann markiert mich mit @healthyongreen und nutzt #healthyongreen im Beitrag, damit ich es auf keinen Fall verpasse! Ich danke euch! 🙂

Eure Deniz

Rezept

Schokokuchen mit Süßkartoffel-Bananen-Creme

Gericht sojafrei
Vorbereitungszeit 5 Stunden
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Arbeitszeit 6 Stunden 20 Minuten
Portionen 6 bis 8 Stück (je nach Größe)
Autor Healthy On Green

Das brauchst Du

Kuchenboden :

  • 350 g Weizenmehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630
  • 150 g Zucker Haushaltszucker, Rohrzucker, Xylit...
  • 1 EL Ei-Ersatz in Pulverform z.B. Johannisbrotkernmehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Packung Vanillin oder Bourbon Vanille
  • 50 g Kakaopulver ich empfehle das schwach entölte Pulver, da feiner im Geschmack
  • 400 ml pflanzlicher Drink z.B. Haferdrink
  • 150 ml geschmacksneutrales Öl z.B. Rapsöl
  • Geriebene Orangenschalen nach Geschmack

Creme:

  • 300 g vegane Schlagsahne / Schlagcreme z.B. von Soyatoo
  • 250 g Süßkartoffeln geschält und grob gewürfelt
  • 1 Packung Vanillin oder Bourbon Vanille
  • 1 reife Banane
  • 5 EL Reis- oder Agavensirup
  • Einen Spritzer Zitronensaft

Topping:

Außerdem braucht ihr:

Zubereitung

  1. Zunächst für den Teig alle Zutaten nacheinander in eine Schüssel geben und zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Kuchenform mit Backpapier auslegen oder einfetten und mit dem Teig füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze circa 80 Minuten lang backen (Stäbchenprobe nicht vergessen). Nach etwa 45 Minuten den Schokokuchen mit Folie bedecken, damit sich der Kuchen sich nicht zu dunkel färbt. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen. Ggf. die Oberfläche des Kuchens glatt schneiden (quasi die "Hubbeln" wegschneiden und naschen). Kuchen mit einem großen scharfen Messer oder Tortenmesser vorsichtig halbieren.
  2. Süßkartoffeln mit ausreichend Wasser gar kochen und absieben. Anschließend in einem Mixer mit den restlichen Zutaten zu einer Masse pürieren. Den Süßkartoffelpüree in eine Schüssel geben und auskühlen lassen. Vegane Schlagsahne in einer separaten Schüssel aufschlagen. Süßkartoffelpüree dazugeben und unterheben.
  3. Circa die Hälfte der Creme auf den Kuchenboden verteilen. Anschließend die andere Kuchenhälfte darauf legen. Mit der restlichen Creme toppen und wenn man mag, auch rundherum verteilen (falls etwas Creme übrig bleibt, einfach so essen oder für ein Dessert weiter verwenden). Den Kuchen für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Die veganen Toffees in Stücke schneiden. Veganen Aufstrich und Zartbitterschokolade in separaten Wasserbädern schmelzen lassen. Die Toffees auf den Kuchen verteilen und flüssigen Aufstrich und Schokolade darauf verteilen. Mit den gehackten Walnüssen toppen. Nochmals den Schokokuchen circa 2 Stunden oder bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist in den Kühlschrank stellen. Schokokuchen mit Süßkartoffel-Bananen-Creme in Stücke schneiden und sofort servieren.

Teile dieses Rezept mit deinen Freunden oder deiner Familie!

Schokokuchen-mit-Suesskartoffel-Bananen-Creme

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Kirstin Freitag, 1. Juni 2018 um 13:18

Sehr lecker!!! Hab ihn in einer 20cm-Springform gebacken, weil ich Angst hatte, dass der Rand meiner 18cm-Form nicht ausreicht (eine 16cm-Form hab ich nicht…). Jedenfalls fand ich ihn in der Größe perfekt und die Creme hat auch gut gereicht. Hab statt veganer Sahne wieder mal den fest Teil einer Dose Kokosmilch genommen (60% Kokosanteil), das ging auch wunderbar. Und hat allen Essern im Alter von 2 3/4 bis 42 Jahren geschmeckt 🙂

Antworten

Deniz Kilic Montag, 4. Juni 2018 um 11:11

Hallo Kirstin,
oh ich freue mich so, dass du dieses Rezept ausprobiert hast! Umso mehr freue ich mich, dass es allen wunderbar geschmeckt hat <3 Den festen Anteil der Kokosmilch verwende ich auch oft. Ist an sich auch der beste Sahneersatz den es gibt! Vielen vielen Dank noch einmal.
Wünsche dir eine sonnige Woche 🙂
Herzliche Grüße
Deniz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *