Skip to main content

Polenta Lasagne mit Cashew-Hefeschmelz

Polenta Lasagne

Glutenfreie Lasagneplatten sind sehr teuer. Wie gut, dass diese Polenta Lasagne auch ohne teure Zutaten auskommt, denn Polenta ist sehr günstig und auch noch super lecker!

Da ich ein absoluter Spinatfan bin, darf in einer guter Polenta Lasagne Spinat natürlich nicht fehlen. Selbstverständlich könnt ihr eure Lasagne auch mit anderen Gemüsesorten, Tofu, Bohnen etc. zubereiten. Für das Topping gab es statt meinem klassischen Hefeschmelz aus Hefeflocken, Milch, Kurkuma, Salz und Johannisbrotkernmehl eine Variante mit Cashewkernen, wodurch der Schmelz cremiger und leckerer schmeckt.

Sieht das nicht einfach nur lecker aus? 🙂

Polenta Lasagne Polenta Lasagne Polenta Lasagne

Polenta beziehungsweise Maisgrieß kaufe ich eigentlich immer in türkischen Geschäften. Ihr findet es aber auch in allen Supermärkten und Bioläden. Polenta ist sehr vielseitig, ihr könnt daraus beispielsweise Stäbchen formen und anbraten, Pizzaböden zubereiten oder klassisch als Brei servieren. Wer noch mehr über Polenta wissen möchte, kann sich hier informieren.

Rezept Polenta Lasagne mit Cashew-Hefeschmelz

Zutaten für 2 Personen (kleine bis mittelgroße Auflaufform):

– 300 ml Gemüsebrühe
– 300 ml Milch
– 1 TL Kurkuma
– 200 g Polenta
– 1 Zwiebel, gewürfelt
– 1 bis 2 Knoblauchzehen nach Geschmack, kleingehackt
– eine kleine rote Paprika, gewürfelt
– 2 Hand voll Spinat, kleingehackt
– 1 EL Tomatenmark
– Salz, Pfeffer, getrocknete Minze nach Geschmack
– ein paar EL passierte Tomaten

Cashew-Hefeschmelz:

– 35 g Cashewkerne
– 125 ml pflanzliche Milch nach Wahl
– 3 EL Hefeflocken
– 1 bis 2 EL (glutenfreies) Mehl
– 1 TL Kurkuma
– Salz und Pfeffer nach Geschmack
– Chiliflocken (optional)

Zubereitung:

Gemüsebrühe und Milch in einem Topf aufkochen. Herd abdrehen und Polenta langsam unter rühren einrieseln lassen. Mit einem Schneebesen circa 2 Minuten zügig umrühren, bis alles aufgequollen ist. Vom Herd nehmen, etwas auskühlen lassen und auf ein Backpapier zwei Lasagneplatten in der Größe der Auflaufform 1 bis 2 cm dick auftreichen. Die Lagen etwas auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit 1 bis 2 EL Öl oder Wasser in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel ein paar Minuten anbraten. Knoblauch hinzugeben und kurz weiterbraten. Nun die gewürfelte Paprika und den Spinat in die Pfanne geben und solange braten, bis der Spinat zerfällt (gegebenenfalls etwas Wasser hinzufügen). Mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Lasagneform einfetten und die erste Lasagneplatte reinlegen. Mit ein wenig passierten Tomaten bestreichen und die Hälfte des Gemüses darauf verteilen. Mit der zweiten Lasagneplatte genauso fortfahren.

Für den Cashew-Hefeschmelz Cashewkerne und Milch im Mixer pürieren und in einen Topf geben. Zum Kochen bringen und restliche Zutaten unter Rühren hinzugeben, bis ihr eine etwas dickflüssigere Creme bekommt (gegebenenfalls mehr Hefeflocken/Mehl unterrühren, falls euch die Masse zu dünnflüssig ist). Die Polenta Lasagne mit dem Cashew-Hefeschmelz und Chiliflocken toppen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad circa 15 bis 20 Minuten backen, bis der Käse leicht gebräunt ist. Sofort servieren 🙂

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *