Skip to main content

One Pot Pasta Asia Style

One Pot Pasta Asia Style

One Pot Pasta oder Nudeln aus einem Topf ist eine tolle Variante beim Nudeln Kochen mehr Zeit zu sparen. Alle Zutaten wie Nudeln, Gemüse, Gewürze und Wasser in den Topf geben, kochen und fertig – so einfach ist One Pot Pasta! Wer das noch nicht kennt oder ausprobiert hat, sollte dies unbedingt nachholen!

One Pot Pasta – schnelle Nudeln aus einem Topf

One Pot Pasta oder Pasta aus einem Topf funktioniert auch wunderbar in einer großen Pfanne. Bei mir gibt es sie mit frischem Gemüse, Kräutern, Sonnenblumenkernen, Granatapfelsamen und Tamarindenpaste. Letzteres ist das konzentrierte Mus der Tamarindenfrucht, welches einen süß-säuerlichen Geschmack hat. Sie wird in der asiatischen Küche beispielsweise bei der Zubereitung von Currygerichten verwendet oder aber auch zur Verbesserung der Verdauung eingesetzt. Tamarindenpaste bekommt ihr zum Beispiel in gut sortierten Bio Supermärkten oder beim Asiaten. Den typischen Geschmack von Tamarinde kann man leider eher schwer ersetzen, die beste Alternative dürfte hierfür etwas Zitronensaft und (brauner) Zucker sein. Wer gerne asiatisch kocht, sollte sich die Paste jedoch unbedingt besorgen. Sie hat diesen One Pot Pasta im Asia Style auf jeden Fall perfekt abgerundet 🙂

One Pot Pasta Asia Style
One Pot Pasta Asia Style
One Pot Pasta Asia Style

One Pot Pasta könnt ihr selbstverständlich ganz nach eurem Geschmack anpassen. Wer es etwas cremiger mag, gibt noch etwas Nussmus dazu. Wer eine bestimmte Zutat nicht mag, ersetzt diese einfach oder lässt es weg. Alles kann, nichts muss 🙂

Rezept

5 von 1 Bewertung
Drucken

One Pot Pasta Asia Style

One Pot Pasta - Nudeln aus einem Topf
Gericht fettarm, glutenfrei, sojafrei
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 2 Portionen
Kalorien 550 kcal
Autor Healthy On Green

Das brauchst Du

  • 200 g Nudeln nach Wahl z.B Mais Spaghetti
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen geschält und in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Stück Ingwer geschält und in kleine Stücke geschnitten
  • 1 kleine Zucchini gelb oder grün, in Scheiben geschnitten
  • 1 mittelgroße Karotte geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 200 g Champignons geputzt und in dünne Scheiben geschnitten
  • Zwei mittelgroße Tomaten vom Strunk entfernt und geachtelt
  • 1 Chilischote in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 TL Tamarindenpaste
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL getrocknete Minze
  • 500 ml heisse Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Außerdem braucht ihr

  • Frische Zitrone nach Geschmack
  • Eine Hand voll Petersilie kleingehackt
  • Eine Hand voll Granatapfelsamen
  • 30 g Sonnenblumenkerne

Zubereitung

  1. Nudeln, Knoblauch, Ingwer, Zucchini, Karotte, Champignons, Chilischote, Tamarindenpaste, Garam Masala und Minze in einen Topf oder eine große Pfanne geben.
  2. Mit 400 ml heisser Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen lassen.
  3. Alles bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis alles gar ist. Dabei gelegentlich umrühren. Die restliche Gemüsebrühe nach Bedarf hinzufügen. Wenn alles gar ist, gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  4. Topf/Pfanne vom Herd nehmen, mit frischen Zitronenscheiben oder Zitronensaft, Petersilie, Granatapfelsamen und Sonnenblumenkernen toppen und servieren.

Hinweise und Tipps

Dieses Rezept für One Pot Pasta könnt ihr selbstverständlich ganz nach eurem Geschmack anpassen. Falls ihr euch dann unsicher mit der Wassermenge seid, lieber mit weniger Wasser beginnen und nach Bedarf später mehr hinzufügen. Es ist jedoch kein Problem, wenn ihr aus Versehen mehr Wasser hinzugefügt habt. Einfach das überschüssige Wasser wegschütten, etwas nachwürzen und alles weiter einkochen lassen.

 

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Mareen Dienstag, 8. September 2015 um 17:57

Die One Pot Pasta – Asia Style war echt superlecker! 😀 :d

Das Gericht werde ich auf alle Fälle wieder kochen! Auf jeden Fall hat es meinem Freund und mir sehr gemundet! Und da er zur Hälfte Japaner ist soll das schon was heißen. 😉

Volle fünf Geschmackssterne! 😀

Antworten

Deniz Kilic Mittwoch, 9. September 2015 um 8:35

Hallo Mareen,

vielen lieben Dank für dein tolles Feedback! Und dass die Hälfte Japaner waren ist echt super, das ist ein echtes Kompliment!! :-)))

Liebe Grüße,
Deniz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *