Skip to main content

Himbeer Joghurt Kuchen

Himbeer Joghurt Kuchen

Ein leckerer, lockerer und leichter Himbeer Joghurt Kuchen, mit dem ihr euch selbst oder eure Gäste so richtig verwöhnen könnt. Mit der Kombination aus süßem Vanille Joghurt Teig und süß-sauren Himbeeren erhaltet ihr einen leckeren Kuchen, der auch noch schnell gemacht ist.

Für diesen Himbeer Joghurt Kuchen habe ich unter anderem Pfeilwurzelstärke als Bindemittel verwendet. Da ich beim Backen gute Erfahrungen damit gemacht habe, kommt es bei mir regelmäßig zum Einsatz. Ihr bekommt sie in allen Bioläden oder Reformhäusern, aber auch beispielsweise im Kaufland zu kaufen.

Himbeer Joghurt Kuchen

Für diesen Himbeer Joghurt Kuchen habe ich Vanille Sojajoghurt verwendet. Mit Vanille Joghurt wird dieser Kuchen aber einfach schmackhafter. Wer ungesüßten Joghurt verwendet, muss gegebenenfalls noch etwas nachsüßen, da der Kuchen sonst nicht süß genug sein könnte. Wer Soja nicht mag oder nicht verträgt, kann als Alternative beispielsweise Kokosjoghurt verwenden. Bei Kochtrotz könnt ihr nachlesen, wie ihr diesen zubereiten könnt. Ich werde mir bald ein Gerät anschaffen mit dem ich dann endlich selber Joghurt herstellen kann. Meine Erfahrungen werde ich dann natürlich mit euch auf meinen Blog teilen 🙂

Rezept Himbeer Joghurt Kuchen

Zutaten für eine mittelgroße bis große Kastenform (bitte exakt abwiegen):

– 200 g Dinkelmehl Type 630
– 100 g Speisestärke (Maisstärke)
– 1 Packung Backpulver (15 g)
– 10 g Pfeilwurzelstärke
– 50 g Apfelmus
– 100 ml geschmackneutrales Öl
– 200 g Vanille Soja Joghurt
– Saft von einer halben Zitrone
– Geriebene Schale von einer halben Zitrone
– 125 ml flüssiges Süßungsmittel (z.B Agavensirup)
– Vanille nach Geschmack
– 125 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt; wenn ihr tiefgekühlte Himbeeren verwendet, diese zuvor in einem Sieb komplett auftauen lassen)

Zubereitung:

Mehl, Speisestärke, Backpulver und Pfeilwurzelstärke in einer Schüssel mischen. In einer separaten Schüssel den Apfelmus, das Öl, den Joghurt, den Saft und die Schale der Zitrone, das Süßungsmittel und etwas Vanille miteinander mischen. Flüssige Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und alles miteinander verrühren, bis alles gerade so vermengt ist. Zum Schluss die Himbeeren hinzufügen und unterheben. Den Teig in eine gefette Kastenform oder Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 45 Minuten backen. Um mit der Backzeit wirklich sicher zu gehen, am besten nach einer halben Stunde eine Stäbchenprobe machen und dann immer mal wieder checken. Den Kuchen komplett auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Backen! 🙂

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Lisa Samstag, 18. April 2015 um 13:34

Nicht nur dass der Kuchen zum aaaanbeißen aussieht. Der ist auch noch super einfach zu machen und schmeckt super.

Danke für den tollen Tipp. Meine Freundinnen mögen den Kuchen auch ungemein.

Liebe Grüße Lisa

Antworten

Deniz Kilic Samstag, 18. April 2015 um 20:23

Dankeschön! Freu mich, dass er dir gelungen ist und dass es allen geschmeckt hat 🙂 Ich liebe diesen Kuchen auch <3

Liebe Grüße
Deniz

Antworten

Noni Montag, 27. Juli 2015 um 22:04

Hallo! Wie kann ich die Pfeilwurzstärke ersetzen? Eventuell mit Guarkernmehl? Liebe Grüße

Antworten

Deniz Kilic Montag, 27. Juli 2015 um 22:06

Ja das sollte auch funktionieren! 😊 Ich würde vielleicht ein kleines bisschen mehr dazugeben. Liebe Grüße Deniz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *