Skip to main content

Glutenfreier Auflauf à la Mexicana

Glutenfreier-Auflauf-à-la-Mexicana

Glutenfreier Auflauf mit Tortillas à la Mexicana ohne komplizierte Zutaten! Würzig, kalorienarm und trotzdem sättigend. Ein leckeres Gericht, das schnell gemacht ist.

Glutenfreier Auflauf – schnell gemacht & lecker

Hunger, aber keine Lust ewig in der Küche zu stehen? Dann ist ein glutenfreier Auflauf wie dieser hier genau das Richtige – Gemüse und Hülsenfrüchte in die Pfanne geben, anbraten und in einer Auflaufform mit der Tomatensoße und den glutenfreien Tortillas schichten. Mit Mandelmus toppen und im Backofen circa 30 Minuten backen – fertig ist ein leckerer glutenfreier Auflauf à la Mexicana!

Glutenfreier Auflauf a la Mexicana Glutenfreier Auflauf a la Mexicana

 Rezept

Glutenfreier-Auflauf-à-la-Mexicana
5 von 1 Bewertung
Drucken

Glutenfreier Auflauf à la Mexicana

Gericht glutenfrei, sojafrei
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 3 Portionen
Autor Healthy On Green

Das brauchst Du

  • 1 Zwiebel in Streifen geschnitten
  • 1 mittelgroße Spitzpaprika gewürfelt
  • 1 Dose oder Glas Mais
  • 1 Dose oder Glas Kidneybohnen
  • 2 glutenfreie Tortillas
  • 4 EL Mandelmus
  • 1 Dose Packung oder Glas stückige Tomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • Süßungsmittel nach Geschmack
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Paprikapulver
  • Petersilie zum Toppen

Zubereitung

  1. Zwiebel kurz in etwas Öl anbraten, bis sie leicht braun sind.
  2. Paprika dazugeben und einige Minuten weiterbraten. Mit Salz abschmecken.
  3. Maiskörner und Kurkuma dazugeben und alles für ungefähr 7 Minuten lang bei mittlerer Hitze braten. Mit Salz, Chili- und Paprikapulver abschmecken.
  4. Zum Schluss die Kidneybohnen dazugeben. Gegebenenfalls nachwürzen und für wenige Minuten fertig braten.
  5. Pfanne vom Herd nehmen und das Ganze nach Geschmack mit Pfeffer würzen.
  6. Für die Tomatensoße die gestückelten Tomaten aus der Dose mit Tomatenmark, wenig Süßungsmittel (ein bis zwei Spritzer flüssiges Süßungsmittel oder ein bis zwei Prisen Zucker), Salz, Paprikapulver, Pfeffer und Chili abschmecken.
  7. Eine mittelgroße Auflaufform fetten und ein Drittel der Tomatensoße darauf verteilen.
  8. Tortilla in Form schneiden (entweder als ganzes, Streifen oder wie Lasagneplatten) und auf die Soße legen. Mit der Hälfte des Gemüses, ein Drittel der Soße und 2 EL Mandelmus toppen.
  9. Anschließend die zweite Tortilla Platte darauf legen und das restliche Gemüse und die restliche Soße darauf geben. Mit 2 EL Mandelmus und Pfeffer toppen.
  10. Bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen circa 30 Minuten backen. Nach Wunsch mit Petersilie toppen und servieren.

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Lena Freitag, 4. September 2015 um 8:55

Was für eine tolle Idee für ein schnelles und leckeres Gericht! 🙂 Woher bekommst du deine glutenfreien Tortillas? Ich habe schon gefühlt überall geguckt und werde einfach nicht fündig!

Liebe Grüße
Lena | http://www.healthylena.de

Antworten

Deniz Kilic Samstag, 5. September 2015 um 9:33

Hallo Lena,
Ich habe meine glutenfreien Tortillas von Schär im Edeka Center gekauft 🙂
Liebe Grüße,
Deniz

Antworten

Mirja Sonntag, 14. August 2016 um 16:43

Hi Deniz,
ein schönes Rezept um meine selbstgemachten Tortillafladen (ohne Hefe) zu verarbeiten. Es war sehr lecker und schnell zubereitet… Hatte eigentlich vor, die Füllung in die Tortilla zu geben und dann im Päckchen mit Soße zu überbacken. Wegen der fehlenden Hefe war der Fladen widerspenstig, so habe ich es doch geschichtet. 😉 Durch die Tomatensoße wurden sie im Ofen aber angenehm weich. Die nächsten Tortillas werden mit Hefe gemacht! 😀

Beste Grüße von Mirja <3

Antworten

Deniz Kilic Dienstag, 16. August 2016 um 13:48

Seitdem ich die Tortillas mir Hefe mache kann ich sie mir ohne gar nicht mehr vorstellen 😀 Sooo lecker!! Danke, für’s Ausprobieren :-* und sag mir dann unbedingt wie dir die Hefe Variante gefällt :-)))
Liebste Grüße
Deniz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *