Skip to main content

Couscous Reispapier Rollen

Couscous Reispapier Rollen sind wunderbar einfach und lecker. Couscous und Gemüse kochen, mischen, in Reispapier rollen, backen, fertig. Hier geht es zum schmackhaften Rezept!

Couscous Reispapier Rollen – vegan und lecker

Du hast Lust auf ein einfaches Rezept mit wenigen Zutaten? Dann bist du genau richtig. Ein super leckeres Gericht, dass du dir oder deinen Lieben im Handumdrehen zubereiten kannst!

Wie man ganz einfache Gerichte aufpeppen kann? Mit einer leckeren Verpackung! Daher kam mir kürzlich beim Abendessen die Idee, warum nicht den Couscous, den ich mir gerade zubereitet habe in Reispapier wickeln und knusprig im Ofen backen? Bisher habe ich Reispapier nur für die sogenannten “Sommerrollen” bzw. “Summer Rolls” verwendet, sprich: Salate und verschiedenes Gemüse, Glasnudeln und Tofu mit dem eingeweichten Reispapier (in lauwarmen Wasser) eingewickelt und klassisch mit einem Erdnussdip serviert.

Wie immer hatte ich Lust zu experimentieren und da entstand die Idee mit den Couscous Reispapier Rollen. Am nächsten Abend habe ich mir erneut Couscous gekocht, mit dem eingeweichten Reispapier gewickelt, mit reichlich Öl bestrichen und im Backofen gebacken.

Der Klassiker: Da ich mich im Internet nicht eingelesen habe, habe ich den Fehler begangen, die Reispapier Rollen nicht im Ofen zu wenden mit dem Ergebnis, dass die Rollen nur auf der unteren Seite schön knusprig geworden sind. Auf der Oberseite war die Konsistenz leider noch wie Gummi. Daher ist es ganz wichtig, dass du die Couscous Reispapier Rollen ein paar mal im Ofen wendest, damit sie rundherum schön knusprig werden.

Wo du Reispapier für diese Couscous Reispapier Rollen kaufen kannst? In einem gut sortierten Supermarkt wie im Rewe oder im Edeka solltest du kein Problem haben. Oder du hast einen Asia Laden um die Ecke. Dort gibt es auch Reispapier. Zur Not geht das natürlich auch online.

Reispapier ist übrigens glutenfrei. Falls du das Rezept komplett glutenfrei zubereiten möchtest, kannst du die Rollen beispielsweise mit Reis oder Quinoa füllen. Sollte auch wunderbar funktionieren. Und wenn du keine Lust auf Reispapier hast, ist das auch kein Problem. Der Couscous schmeckt auch einfach so hervorragend würzig und lecker. Alles kann, nichts muss!

Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit diesem Rezept für die Couscous Reispapier Rollen und einen guten Appetit!

Du hast eines meiner Rezepte ausprobiert? Dann markiere deine Kreation mit @healthyongreen und nutze #healthyongreen im Beitrag, damit ich es auf keinen Fall verpasse! Ich danke dir! 🙂

Deine Deniz

Rezept

5 von 1 Bewertung
Drucken

Couscous Reispapier Rollen

Zubereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 8 Couscous Reispapier Rollen
Autor Deniz Kilic

Das brauchst Du

  • 7 EL Couscous grob (etwas größere Körner; alternativ auch feiner Couscous, Reis oder Quinoa)
  • 3 EL Linsen rot
  • Paprikapulver
  • Currypulver
  • Knoblauchöl optional
  • 1 EL Leinöl oder ein anderes Öl nach Wahl
  • 1 kleine Zwiebel geschält und fein gewürfelt
  • 1 kleine Karotte geschält und fein geraspelt
  • 1 kleines Stück rote Spitzpaprika geraspelt
  • 1 große Tomate gerieben (Schale nicht verwenden)
  • Salz
  • frische oder getrocknete Minze
  • Chiliflocken
  • 8 Blätter Reispapier ca. 16 bis 22 cm Durchmesser (was ihr gerade da habt und findet)
  • 5 EL Öl

Zubereitung

  1. Zunächst den Couscous, die Linsen, das Paprikapulver, den Curry und eine Prise Salz in einen kleinen Topf geben. Circa 1 Glas Wasser (200 ml) hinzufügen, umrühren und solange bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis alles gar ist. Ggf. zwischendrin ein kleines bisschen Wasser hinzufügen. Gelegentlich umrühren. Sobald alles gar ist vom Herd nehmen, das Öl dazugeben und verrühren.

  2. In einem weiteren kleinen Topf das Gemüse, Salz, die Minze und die Chiliflocken hinzugeben und solange garen, bis das Gemüse weich ist. Ggf. noch eine Tomate mehr mit der Gemüsereibe dazu reiben, wenn das Gemüse zu trocken ist und anbrennen sollte (oder ganz wenig Wasser; die Tomate gibt aber mehr Geschmack ab). Sobald das Gemüse fertig ist vom Herd nehmen und den Couscous dazu rühren. Alles beiseite stellen und etwas auskühlen lassen.

  3. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und 2 EL Öl darauf verteilen.

  4. Ein größeres Gefäß mit dem geeigneten Durchmesser mit lauwarmen Wasser bereitstellen. Die einzelnen Reispapier Rollen nach und nach im warmen Wasser circa 10 bis 15 Sekunden einweichen (je nachdem wie warm das Wasser ist geht das schneller oder dauert etwas länger). Sobald das Papier weich ist aus dem Wasser rausnehmen, kurz abtropfen lassen und auf eine saubere Arbeitsfläche legen (die ggf. davor ganz leicht geölt wurde, falls das Papier zu sehr kleben sollte). Circa 2 EL Füllung mittig auf das eingeweichte Reispapier geben. Nun die vordere Seite auf die Füllung klappen, danach die rechte und linke Seite einklappen und alles zu einer Rolle schließen.

  5. Die Couscous Reispapier Rollen auf das Backblech legen und mit dem restlichen Öl beträufeln. Mit einem Pinsel oder den Händen das Öl gut verteilen, so dass die Rollen komplett mit Öl bedeckt sind. Die Couscous Reispapier Rollen circa 30 bis 40 Minuten im Backofen backen. Wichtig: die Rollen gelegentlich umdrehen, so dass sie von beiden Seiten knusprig werden. Wenn man sie nicht wendet, bleibt die eine Seite wie Gummi und nur die Unterseite wird knusprig. Nach dem Backen noch leicht abkühlen lassen und servieren.

Teile dieses Rezept mit deinen Freunden oder deiner Familie!

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Mirja Mittwoch, 25. Dezember 2019 um 13:08

5 stars
Liebste Deniz,
ich wünsche dir schöne und erholsame Feiertage und hoffe, du hast schöne Stunden mit deinen Liebsten! 💕
Ich habe heute zum Mittagessen die Rollen ausprobiert. Sie sind wirklich sehr lecker und schnell gemacht. 😋👍 Ich hatte keinen klassischen Couscous mehr da, dafür aber Kichererbsencouscous. Sonst habe ich mich aber ans Rezept gehalten.
Ich hoffe, in nächster Zeit kommen weitere Rezepte ✊🏻- habe deine Kreationen sehr vermisst!
Ganz herzliche Grüße,
Mirja

Antworten

Deniz Kilic Sonntag, 19. Januar 2020 um 14:54

Liebste Mirja,
etwas verspätet melde ich mich zurück! Ich hoffe, du hattest einen guten Start in das neue Jahr und hattest ebenfalls schöne Stunden mit deinen Liebsten! <3
Wie immer freue ich mich sehr, dass du mein Rezept ausprobiert hast und dass es dir schmeckt, juhu 🙂
Auf jeden Fall kommen noch weitere Rezepte. Sobald ich wieder mehr Luft habe auch wieder mehrmals im Monat!
Ganz herzliche Grüße zurück,
Deniz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *