Skip to main content

Couscous Linsen Bratlinge (nussfrei)

Couscous-Linsen-Bratlinge

Couscous Linsen Bratlinge – nur zehn Zutaten, aber maximaler Genuss! Ihr seid auf der Suche nach einem Frikadellenersatz oder nur nach einem einfachen Gericht? Dann hier entlang… 😉

Couscous Linsen Bratlinge – würzig, deftig und so lecker!

Wer kennt sie nicht? Diese Gelüste auf etwas leckeres und deftiges. Deftig bedeutet bei mir meistens eher “fettig”. Daher habe ich meine Couscous Linsen Bratlinge auch ganz klassisch in der Pfanne mit Öl ausgebacken. Wer eher fettarm unterwegs ist, kann hier jedoch trotzdem weiterlesen. Denn man kann die Bratlinge natürlich auch einfach im Backofen backen. Sie werden dann aber nicht ganz so lecker… Fett ist eben Geschmacksträger! 🙂 Schmecken tun sie dann sicherlich trotzdem.

Couscous-Linsen-Bratlinge

Hoch erhitztes Fett ist nicht so super gesund, das ist bekannt. Daher habe ich meine Couscous Linsen Bratlinge auf nicht ganz so starker Temperatur und etwas länger in der Pfanne ausgebacken. Dauert entsprechend länger, aber gut Ding will Weile haben. 😉

Couscous-Linsen-Bratlinge

Diese Couscous Linsen Bratlinge bestehen aus lediglich zehn Zutaten: Couscous, Linsen, lange, hellgrüne Spitzpaprika (vom Türken), Ajvar, eine Zwiebel, Mehl, Salz, Chiliflocken und einem “Hackfleisch Gewürzzubereitung” (in der türkische Küche “Köfte Baharati” genannt) und Öl zum Ausbacken. Also ganz einfache und günstige Zutaten. 🙂

Couscous-Linsen-Bratlinge

Für dieses Rezept habe ich etwas “größeren” Couscous aus dem türkischen Supermarkt verwendet (auch “Couscous Pasta” bzw. “Couscous Nudeln” genannt). Ihr könnt aber auch ganz normalen, “kleinen” Couscous verwenden. Wer mag, kann auch beispielsweise Bulgur oder auch Quinoa verwenden. Da Quinoa glutenfrei ist, werdet ihr noch zusätzlich ein Bindemittel hinzufügen müssen (z.B. Johannisbrotkernmehl). Denn eure Masse muss am Ende etwas klebrig sein und gut zusammenhalten, sonst lassen sich daraus eher schwer Bratlinge formen.

Couscous-Linsen-Bratlinge

Besonders lecker finde ich die Couscous Linsen Bratlinge mit Knoblauchjoghurt (bestehend aus veganem Joghurtersatz wie Soja Joghurt, Salz und viel frischem Knoblauch). Probiert es aus – ihr werdet es lieben!

Ihr habt eines meiner Rezepte ausprobiert? Dann markiert eure Kreation mit @healthyongreen und nutzt #healthyongreen im Beitrag, damit ich es auf keinen Fall verpasse! Ich danke euch! 🙂

Eure Deniz

Rezept

Couscous Linsen Bratlinge

So einfach, so lecker! Diese Couscous Linsen Bratlinge sind ideal, wenn Du Fan der orientalisch-würzigen Küche bist und simple Gerichte liebst. 

Gericht Beilage, Hauptgericht, mit glutenfreier Option, nussfrei, sojafrei (optional), zuckerarm
Vorbereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 12 Bratline (je nach Größe)

Das brauchst Du

  • 150 g Couscous*
  • 100 g Linsen rot
  • 2 hellgrüne Spitzpaprika* ("Sivri Biber")
  • 1 Zwiebel geschält
  • 5 EL Mehl (z.B. Dinkelmehl)
  • 2 EL Ajvar
  • Chiliflocken
  • Hackfleisch Gewürzzubereitung* ("Köfte Baharati")
  • Salz nach Geschmack
  • Öl zum Ausbacken

Veganer Knoblauchjoghurt

  • Vegane Joghurtalternative (Menge nach Bedarf) z.B. Soja Joghurt
  • Salz nach Geschmack
  • Frischer Knoblauch, gepresst nach Geschmack

Zubereitung

  1. Zunächst den Couscous und die Linsen in einen kleinen Topf geben und mit 500 ml Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und solange kochen lassen, bis alles gar ist. Dabei immer mal wieder so viel Wasser wie nötig dazugeben. Nicht vergessen gelegentlich umzurühren, damit nichts anbrennt! Am Ende sollte die Masse "pampig" sein. Wenn sie noch zu flüssig ist, einfach alles weiter kochen lassen. 

  2. Topf vom Herd nehmen. Die Spitzpaprika in feine Ringe schneiden. Die Zwiebeln mit einer Küchenreibe reiben. Spitzpaprika, Zwiebeln, Mehl und Ajvar zum Couscous-Linsen-Mix dazugeben und alles kräftig umrühren. Mit Salz, Chiliflocken und der Hackfleisch-Gewürzzubereitung abschmecken. Die Couscous-Linsen-Masse auf einen Teller geben und im Kühlschrank circa 1 Stunde lang auskühlen lassen.

  3. Die Masse aus dem Kühlschrank nehmen. Einen großen, sauberen Teller bereitstellen und mit Hilfe eines Esslöffels 12 Portionen mit Bratlingmasse darauf verteilen (den Esslöffel anfeuchten, dann klappt das besser). Mit Hilfe des Löffels die Bratlinge noch auf dem Teller rundherum formen. 

  4. Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen (1 bis 2 cm hoch, sehr viel ist nicht nötig). Das Öl nicht zu heiß werden lassen und die Couscous Linsen Bratlinge lieber länger in der Pfanne ausbacken. Die Bratlinge mit Hilfe des Esslöffels (leicht anfeuchten!) vorsichtig in das Fett geben (und nochmals nachformen). Von beiden Seiten ein paar Minuten lang goldbraun ausbacken. Die Couscous Linsen Bratlinge ganz vorsichtig wenden (auch hier habe ich einfach nur den Löffel verwendet). Am besten nicht alle Bratlinge auf einmal ausbacken, sondern auf zweimal aufteilen. 

  5. Für den veganen Knoblauchjoghurt alles zusammenrühren. Entweder direkt auf die Couscous Linsen Bratlinge geben oder separat servieren. Guten Appetit!

Hinweise und Tipps

Für dieses Rezept habe ich etwas "größeren" Couscous verwendet (auch "Couscous Pasta" oder "Couscous Nudeln" genannt). 

Den Couscous, die hellgrüne Spitzpaprika und die Hackfleisch Gewürzzubereitung habe ich mir aus dem türkischen Supermarkt gekauft. Ihr könnt auch Couscous euer Wahl (oder Bulgur), "normale" Spitzpaprika und Gewürze eurer Wahl verwenden. Für eine glutenfreie Variante könnt ihr beispielsweise Quinoa verwenden. Beachtet jedoch, dass ihr hier zusätzlich ein Bindemittel wie Johannisbrotkernmehl hinzufügen müsst, damit die Masse auch gut zusammenhält. 

Teile dieses Rezept mit deinen Freunden oder deiner Familie!

Couscous-Linsen-Bratlinge

Weitere leckere Rezepte und Artikel findest du hier:

Gefällt dir das Rezept? 🙂


Kommentare

Onma Donnerstag, 23. August 2018 um 23:48

Hallo
Guten Tag
Wunderschöner Blog-Post. Informieren Sie alle über diese würzigen, herzhaften und so leckeren Couscous Linsenpasteten. Dank für das Teilen dieser Ideen zu uns und zu den Spitzen, wenn sie healtht Patties bilden. Ich hoffe, bald mehr informative Blogs von Ihnen zu lesen.
Mit freundlichen Grüßen
Onma

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *