Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße - Healthy On Green Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße - Healthy On Green

Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße

Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße ist ein Rezept, welches garantiert gelingsicher ist und lecker schmeckt! Ein Dessert für jeden Anlass, dass sich sowohl für Klein als auch Groß eignet.

Zitronen Pfannkuchen – veganer Genuss im Handumdrehen

Es gibt Gerichte, welche ich seit meiner Kindheit oft und gerne esse. Dazu gehören Pfannkuchen. Sie schmecken lecker, sind einfach zuzubereiten und kommen bei den Gästen immer gut an.

Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße

Für diesen Blogpost habe ich ein Zitronen Pfannkuchen Rezept mit einer fruchtiger Soße kreiert. Inspiriert für diese Zitronen Pfannkuchen hat mich ein vegetarisches Rezept aus einer Kochzeitschrift. Im Originalrezept kamen schaumig gerührte Eier in Einsatz, welche ich durch veganen Eischnee und etwas Johannisbrotkernmehl ersetzt haben. Die meisten Veganer wissen, dass es sich bei veganem Eischnee in der Regel um aufgeschlagenes Kichererbsenwasser handelt. Genau der Flüssigkeit aus der Dose oder dem Glas, welche normalerweise weggeschüttet wird 😉

Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße

Der sogenannte Kichererbsenschnee eignet sich nicht nur für diese Zitronen Pfannkuchen, sondern auch für viele andere Rezepte wo normaler Eischnee verwendet wird. Doch nicht jedes Kichererbsenwasser lässt sich gleichermaßen gut aufschlagen und zu Eischnee verarbeiten. Mein Tipp: das Kichererbsenwasser vor dem Aufschlagen über Nacht oder für mehrere Stunden im Kühlschrank kühlen lassen, dann funktioniert es in der Regel besser. Besonders schön wird der vegane Eischnee mit einem Küchengerät wie dem KitchenAid. Mit einem elektrischen Handmixer funktioniert es meistens jedoch auch ganz gut 🙂 Letztendlich sollte das Kichererbsenwasser lang genug aufgeschlagen werden, damit eine Art Eischnee entsteht. Das Verwenden eines Bindemittels wie Johannisbrotkernmehl kann zusätzlich dabei helfen, damit die Masse nicht zusammenfällt.

Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße

Durch den veganen Eischnee sind die Zitronen Pfannkuchen schön locker und weich geworden. Ich bin mir sicher, dass das Rezept auch wunderbar mit gewöhnlicher (pflanzlicher) Milch oder Mineralwasser statt Kichererbsenschnee funktioniert – ich fand sie so jedoch perfekt, weshalb ich keinen weiteren Versuch gestartet habe, die Zitronen Pfannkuchen anders zuzubereiten 🙂

Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße

Diese Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße sind wirklich super einfach zu machen. Zunächst wird die fruchtige Soße zubereitet. Hierfür etwas helle Marmelade, Zitronensaft, pflanzliche Milch, Kokosöl und Zucker in einem kleinen Topf geben und erwärmen. Anschließend die Soße in eine kleine Schüssel füllen und im Kühlschrank circa eine Stunde lang kalt stellen. Für die Pfannkuchen Mehl, Zucker, eine Prise Salz und die abgeriebene Schale einer halben bis ganzen Zitrone verrühren. Die Vanille, die pflanzliche Milch und das Kichererbsenschnee dazugeben und unterheben, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. In einer beschichteten Pfanne etwas Kokosöl erhitzen, die Zitronen Pfannkuchen von beiden Seiten ausbacken und mit der Soße servieren. Voilà!

Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße

Weil das Auge ja bekanntlich mitisst, habe ich die Zitronen Pfannkuchen mit reichlich Puderzucker getoppt und mit frischen Himbeeren und Zitronen garniert. Serviert habe ich das Gericht auf veganem Porzellan von KAHLA, einem Familienunternehmen aus Thüringen. Veganes Porzellan? Richtig! Denn Porzellan muss nicht immer vegan sein und kann Knochenmehl enthalten. Die Produkte von KAHLA sind nicht nur vegan, sondern auch ökologisch, fair und sozial in Deutschland hergestellt. Porzellan, dass nicht nur nachhaltig ist sondern auch richtig schön aussieht! Nachdem ich den To Go Becher ausgiebig getestet habe (ich liebe ihn!), durfte ich dieses Mal das Glanzlichter Set ausprobieren, welches ihr auf den Fotos sehen könnt. Wunderschönes Porzellan, dass sich vor allem in der Winterzeit gut macht 🙂

Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße

Ich wünsche euch viel Spaß beim Schlemmen und freue mich über eure Kommentare!

Eure Deniz

Rezept

5.0 from 2 reviews
Zitronen Pfannkuchen mit fruchtiger Soße
Autor: 
Küche: sojafrei, nussfrei
Vorbereitung: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamt: 
Portionen: 8 Stück
 
Zutaten
Zitronen Pfannkuchen:
  • 200 g Weizenmehl (alternativ Dinkelmehl Type 630)
  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Schale von ½ bis ganzer Zitrone (nach Geschmack)
  • Vanille
  • 450 ml pflanzliche Milch nach Wahl (z.B. Hafermilch)
  • 100 ml (gekühltes) Kichererbsenwasser aus der Dose (oder Glas)
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • Kokosöl zum Ausbacken
Fruchtige Soße:
  • 100 g helle Marmelade nach Wahl (z.B. Marillen Mango Marmelade von Allos)
  • Saft von einer halben Zitrone (nach Geschmack auch mehr oder weniger)
  • 100 ml pflanzliche Milch nach Wahl (z.B. Hafermilch)
  • 1 TL Kokosöl
  • 25 bis 50 g Zucker (nach Geschmack, bei mir waren es 50 g)
Außerdem braucht ihr (optional):
  • Frische Himbeeren
  • Puderzucker
  • Geviertelte Zitronen
Zubereitung
  1. Zunächst die Soße vorbereiten. Hierfür alle Zutaten in einen Topf geben, verrühren und solange erwärmen, bis sich das Kokosöl und der Zucker aufgelöst haben. Die Soße anschließend in eine kleine Schüssel füllen und in den Kühlschrank stellen.
  2. Für die Zitronen Pfannkuchen in einer Schüssel das Mehl, den Zucker und das Salz gut mischen und beiseite stellen.
  3. In einer separaten Schüssel das Kichererbsenwasser mit einem elektrischen Handmixer (oder Küchengerät) auf höchster Stufe einige Minuten lang schaumig schlagen. Das Johannisbrotkernmehl dazugeben und solange weiter aufschlagen, bis eine Art Eischnee bzw. Kichererbsenschnee entsteht.
  4. Den Kichererbsenschnee, die Vanille und die Milch zum Mehl-Mix geben und unterrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Falls diese viel zu dickflüssig sein sollte, etwas mehr Milch bzw. Flüssigkeit hinzugeben (am besten mit einem Test Pfannkuchen beginnen und die Flüssigkeit entsprechend anpassen).
  5. In einer beschichteten Pfanne etwas Kokosöl erhitzen, portionsweise den Teig in die Pfanne geben und die Zitronen Pfannkuchen von beiden Seiten einige Minuten lang ausbacken (Temperatur am besten auf sehr niedriger oder niedrige Stufe einstellen).
  6. Die Pfannkuchen nach Wunsch falten, mit etwas Soße übergießen und mit Puderzucker bestäuben. Mit Himbeeren und den geviertelten Zitronen garnieren und noch warm servieren.
 

Teilen den Beitrag mit deinen Freunden!








Submit
6 Kommentare
  • Kirschbiene
    Dezember 11, 2016

    Huhu Deniz,
    deine Crêpes sehen unglaublich toll aus – wie gemalt 🙂 Die Idee mit dem veganen Kichererbsen-Eischnee finde ich genial, das möchte ich gern ausprobieren. Sollte ja auch glutenfrei hinzubekommen sein ;-).
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Deniz Kilic
      Dezember 12, 2016

      Hallo Liebes,
      herzlichen Dank! 😍 Oh ja, glutenfrei klappt das auf jeden Fall auch ☺️ Ich werde im nächsten Jahr sicher auch mal wieder glutenfreie Pfannkuchen kreieren, dieses mal habe ich mich für ganz „normale“ entschieden :-)))
      Wünsche dir einen schönen Tag ❤️
      Liebe Grüße
      Deniz

  • Rachel
    Dezember 17, 2016

    Shalom Deniz!
    Ich liebe deine Rezepte wie Du ja weißt..😊 und habe auch hier ein paar Tipps und Abwandlungen ausprobiert.🙈
    Für den Teig habe ich Mineralwaser genommen und diesen etwa 1Std.stehen lassen.Der Vorteil: Das Mehl quillt in Ruhe auf und die Pfannkuchen werden locker leicht..ganz ohne Kichererbsenwasser.
    Für die Sosse habe ich noch frische Minze,Ingwer,Zimt u.Zitronengras mit aufgekocht und abkühlen lassen.
    Diese Kombination fand großen Anklang und wird zum Nachkochen empfohlen.🤗.
    Ich danke Dir für deine Rezepte und wünsche Dir sowie deiner Family schöne Weihnachtstage sofern ihr Weihnachten feiert.

    Lieben Gruß von Rachel

    • Deniz Kilic
      Dezember 19, 2016

      Shalom Rachel!
      Herzlichen Dank für das Ausprobieren des Rezeptes! Du hast absolut recht, das Kichererbsenwasser kann man wunderbar mit Mineralwasser ersetzen 🙂 Ich war einfach mal neugierig wie das mit Kichererbsenschnee wird, weil ich gerne neue Dinge ausprobiere 😀 Aber ist natürlich ein größerer Aufwand, als einfach Mineralwasser zu verwenden :-))) Danke, dass du das Rezept weiter empfiehlst <3
      Wir feiern zwar kein Weihnachten, werden die Feiertage jedoch auch zusammen genießen! Ich wünsche dir ebenso schöne Weihnachtstage und frohe Weihnachten <3
      Herzliche Grüße
      Deniz

  • Mirja
    Februar 19, 2017

    Hi Deniz,

    ich bin sehr begeistert von deinem Pfannkuchenteig mit dem Kichererbseneischnee. Echt klasse! *Daumenhoch* Ich habe zum ersten Mal Kichererbsenwasser zu Eischnee verarbeitet und bin echt angetan. 😀
    Die Pfannkuchen sind sehr schön fluffig und elastisch (so dass ich sie gut füllen und einrollen konnte) geworden und trotzdem war die Oberfläche kross. Ich habe die Pfannkuchen herzhaft mit Gemüsefüllung zubereitet und habe daher nur den Zucker weggelassen.
    Meiner Meinung nach stehen sie Pfannkuchen mit Ei in Nichts nach (soweit ich mich erinnern kann) ;D
    Ich kaufe meine Hülsenfrüchte immer trocken, koche sie weich und friere die Portion ein.
    Daher meine Frage: Hast du schon mal Erfahrung mit selbsthergestelltem Kichererbsenwasser gemacht?
    Ich habe es bisher nicht verwendet und immer weggeschüttet, sowohl das Einweich- wie das Kochwasser…
    Wenn ich das nächste Mal Kichererbsen koche, dann werde ich das Einweichwasser nicht wegschütten, die Kichererbsen darin kochen und mal sehen, ob es der Beschaffenheit des gekauften Kichererbsenwasser nahe kommt und mal testen, ob sich daraus auch so gut Kichererbseneischnee herstellen lässt.

    Liebste Grüße von Mirja :*

    • Deniz Kilic
      Februar 21, 2017

      Hi Mirja,
      ich glaube du bist die Erste, die das Rezept 1:1 – also mit Kichererbsenschnee – umgesetzt hat. Vielen lieben Dank dafür!! Ich freue mich riesig, dass dich das Rezept so begeistert! ☺ Eine leckere Idee eine Gemüsefüllung dazu zu servieren. Irgendwie denke ich bei Pfannkuchen immer an süß aber eigentlich schmeckt es deftig viel viel besser…. Jetzt habe ich Hunger 😛
      Kichererbsenwasser habe ich noch nie selbst hergestellt. Ich bin deshalb sehr neugierig, ob das dann klappt. Freue mich da schon auf dein Feedback! Ich kann mir gut vorstellen, dass dss klappt. Haben die Menschen nach meinem Wissensstand ja auch früher so gemacht ☺
      Liebste Grüße
      Deniz 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Bewerte dieses Rezept: